Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

SqueezeOut für 500hd und 800se

  • Nachdem die Abstimmung im nfidump Thread ergeben hat, das wir die Möglichkeit haben sollten auf der 800se und 500hd die squashfs images zu eliminieren, habe ich entschieden das wir erstmal mit einem Standalone Tool den Beweis antreten was das bringt.


    Ich habe daher das alte SqueezeOut von der 7025 angepasst das es praktisch das selbe jetzt mit den squshfs Images macht, nur diesmal werden diese nicht nur einfach verschoben sondern auch ausgepackt für optimale Performance.


    Im Anhang ist ein entsprechendes ipk das jetzt aber NUR mehr für die 500hd und 800se ist.


    EINZIGE Voraussetzung ist das ein device an der Box angesteckt sein muss, das kann ein USB stick oder z.B. auf der 500hd auch eine SATA disk oder SATA Stick sein für Leute die den USB Umbau scheuen. Filesystem ist egal, es wird ext3/ext4/xfs und FAT unterstützt. Wenn Ihr ein bestimmtes device für SqueezeOut verwenden wollt müsst Ihr vorher ein squeezeout directory drauf anlegen, sonst wird automatisch die letzte Partition des letzten devices verwendet. Und nein, wenn das eine swappartition ist geht es NICHT!


    Dann installiert Euch das ipk und rebootet :-)


    Spätestens beim 2. boot sollte der Freiplatz so aussehen:

    Code
    1. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    2. /dev/root 59.0M 39.6M 19.4M 67% /


    Und NEIN da ist sonst kein Flasherweiterungstool im Einsatz, insofern könne man sagen dass das squashfs auch sein Gutes hat - wenn man es los ist :-).


    Und dann testet mal wie der Browser und HBBTV ganz OHNE squashfs auf den kleinen Boxen performt.


    Und zur Frage ob man ein mit SqueezeOut optimiertes Image auch mit dFlash sichern und Wiederherstellen kann. Ja das kann man, solange das device mit den ausgepackten squashfs Images dran ist wird das image nach dem sichern und neuflashen wie gewohnt booten. Geht auch das device verloren oder wurde formatiert macht man in telnet squeezeout 99 und schon wird es vom Feed wieder befüllt.


    Die Version 1.6 vom SqueezeOut macht auf dem SqueezeOut device in der root ein 256MB großes swapfile und beswapped dieses auch automatisch !!!


    PS: Sollten durch einen Update oder Nachinstallation wieder neue squashfs images auf die box kommen, werden diese natürlich beim nächsten reboot wieder umgehend ausgepackt und entfernt.


    LG
    gutemine

  • Na ja heute ist erst der 23. aber wenn Ihr bis morgen fleißig testet geht sich eine releaste Version schon aus :-)


    PS: Ich habe ja auch eine 500hd, und irgendwas musste ich mir auch unter den Baum legen.


    LG
    gutemine

  • gutemine Na wenn das kein feines Weihnachtsgeschenk von dir für die kleinen Boxen ist :topok: Vor Squeezeout hatte ich 12 MB frei (Webadmin). Nach SOInst. und zwei reboots sind es 20 MB! jetzt werde ich hbbTV das erste Mal auf meine Box drücken :) Später mehr...

  • Danke fürs Testen, und Ja, das Squashfs ist Fluch und Segen zugleich - aber am Besten ist es wenn es weg ist :-)


    Wobei der Freiplatz und die einfache Backupmöglichkeit praktisch nur Nebeneffekte sind, ich habe es eigentlich gemacht wegen dem Performancegewinn.


    Mit SqueezeOut performt das HBBTV bei mir auf der 500HD sogar besser als auf der 8000 wo es ja ohne squashfs aber eben im Flash ist.


    Nur die 7020HD ist da noch schneller.


    LG
    gutemine

  • Habe mich auch mal rangewagt.
    Sieht nach dem installieren von Hbbtv bei mir so aus:


    Code
    1. [Code]Filesystem Size Used Available Use%
    2. /dev/root 59.0M 49.5M 9.5M 84% /[code]


    Habe Project Valerie auch noch installiert, dashalb so mager.
    Sollte aber für Updates noch ausreichen.
    Werde noch berichten wie Hbbtv läuft...



    :sdanke:


    greets
    crobox

  • Danke fürs Feedback!


    Wie schon gesagt, der Platzgewinn ist im Moment eher Nebensache, ob man Webbrowser und HBBTV wieder mit ordentlicher Performance auch auf 500hd und 800se benutzen kann ist die eigentliche Frage - und sozusagen das Päckchen unterm Weihnachstbaum :-)


    Und ja für Updates reicht das aus, du darfst ja nicht vergessen das die großen squashfs image pakete jetzt auch direkt aufs Auslagerungsdevice gehen, womit das Risiko einen Flashplatzer zu produzieren drastisch gesunken ist.


    LG
    gutemine

  • gutemine ,
    danke und schöne Feiertage! :topok:


    kannst du mit einfachen Worten erklären was das tool genau macht und was es mit dem usb stick macht?


    kann ich da trotzdem andere Sachen wie picons drauf haben ?


    würde es evtl. statt einer flasherweiterung nutzen wollen.


    gruß


    jonnydreambox

    DM800SE V2 S- (intern) C- (sundtek)LAN


    DM500HD C- (intern) C- (sundtek)LAN


    oe 2.0 MERLIN
    Qnap Ts119P+
    Netgear wndr4500/FB7390
    MacBook Pro
    ATV2
    iPhone5s/iPad Air
    Panasonic TX-P55VT50e

  • Das SqueezeOut benutzt den Stick nur um die squashfs images loszuwerden und diese ausgepackt darauf auszulagern. Du kannst mit dem stick sonst machen was du willst, natürlich kannst du auch deine Picons drauf machen und ihn wie gewohnt mounten, fielsystem und label ist dem SqueezeOut ziemlich egal, obwohl ich ext4 empfehlen würde..


    SqueezeOut mountet sich das SqueezeOut device nur zusätzlich auf /media/squashfs-images wo die ganzen *-img directories landen mit den ausgepacktem squashfs. und das squeezeout directory auf dem SqueezeOut device wird auch noch auf /squashfs-images gemountet damit durch updates, Nachinstallationen wenn wieder squashfs images vom feed kommen die erst gar nicht im Flash landen und umgehend beim nächsten reboot wieder ausgepackt und gelöscht werden.


    Und ja es ist auch ein ziemlich effizienter Weg um dauerhaft freien Platz im Flash zu schaffen.


    Im Gegensatz zu Freeze oder dem FE kannst du es halt wenn es so erweitert (ausgelagert wäre das bessere Wort) ist ganz normal Sichern und Flashen.


    Probiers aus und du siehst den Unterschied zwischen vorher und nachher :-)

  • Kann der USB Stick mehrere Partitionen haben?
    Benutze momentan Flashexpander und auf meinem USB stick liegen dann meine Picons

    :DErstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel. :D

  • SqueezeOut sucht alle devices mit allen Partitionen ab, insofern sollte das egal sein, aber nachdem SqueezeOut nur ein paar zusätzliche directories auf dem device braucht ist die Partitioniererei nur um den FE glücklich zu machen dann eigentlich unnötig.


    Bei mehreren Devices/Partitionen sollte man aber evt. selbst von Hand ein squeezout directory dort machen wo das squeezeOut die squsshfs images hin auslagern soll, sonst nimmt es einfach das letzte device in der Liste.


    LG
    guteminer

  • Wenn ich den Usbstick (4gb) als eine Partition nehme .. geht das dann alles auf eine Partition?


    Die Picons könnte ich ja dann via link ins usr verzeichnis einbinden.

    :DErstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel. :D

  • Picons kannst du im Flash speichern.
    Die paar kb machen den Kohl nicht fett.
    Bei einer Flasherweiterung sollte das eh egal sein.


    Panasonic TX50-EXW784
    Panasonic SC-ALL70TEGK / SC-ALL2 wireless 5.1 Soundbar

    dm8000, dm7080, dm800sev2, dm900-dvb-s2-unicable, dm900-dvb-s2-multisat


    Synology DiskStation

  • wenn du das device auch noch auf /media/usb mountest und da ein picon verzeichnis drauf ist brauchst du keine symlinks, das ist eines der directories die sowieso vom enigma2 abgesucht und auch benutzt werden.


    Und ja das stört das SqueezeOut überhaupt nicht.


    Allerdings ist es keine Flasherweiterung, sondern lagert nur aus, womit der freiplatz letztendlich auch VOLL benutzt werden kann.


    Code
    1. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    2. /dev/mtdblock3 59.0M 36.6M 22.4M 62%


    So sieht es auf meiner 500hd mit billigem 1GB stick in einem OoZooN aus wo ich hbbtv und browser drinnen habe, ich denke mit Merlin wäre es ähnlich, kann ja mal einer ausprobieren und posten :-)


    Aber wie schon gesagt der Freiplatz ist ein Abfallprodukt, das Interessante ist das der Browser und Hbbtv wieder ordentlich performt.

  • Hi,


    was mache ich verkehrt?
    Ich komme auf 44,4 M !


    Filesystem_________Size______Used___Availabe___Use%___Mounted__on
    /dev/root................59.0M......44.4M....14,6M..........75%....../


    Drunter kriege ich es nicht hin.
    Image Merlin 3 vom 23.12.
    Box 800se / Stick leer - 4 GB - ext 3


    Vielen Dank für eine Hilfe.

  • beim DMM Original Image komme ich auch nur auf 15MB Freiplatz runter.


    Das OoZoon ist so schon recht schlank (Stichwort kein Webinterface im Image ohne Nachinstallieren, etc...)


    Aber wie schon gesagt ist der Freiplatz nicht der Punkt um den es eigentlich geht.


    Du wirst aber auch so mit 14,6 MB Freiplatz im Image schon recht entspannt sein können :-)


    Aber ich habe es jetzt auch mit dem aktuellen Merlin ausprobiert:


    Bevor man hbbtv nachinstalliert sind im Merlin auf der 500hd nach installiertem SqueezeOut und 2x reboot noch 20MB frei, und nachher sind es bei mir immer noch 17,2MB.


    Code
    1. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    2. /dev/root 59.0M 41.8M 17.2M 71% /
  • Auf der ersten Seite habe ich Euch jetzt auch eine 0.10 vom SqueezeOut gemacht wo ich den versprochenen Support für Multiboot Images rein gemacht habe.


    Bitte Testen ob das jetzt auch in Multiboot Images funktioniert und dort keine /media/squashfs-images und /squashfs-images mounts mehr macht und trotzdem das squashfs entfernt.


    Im Flash sollte die 0.10 aber genauso wie die 0.9 funktionieren, also keine Angst.


    Viel Spass beim Testen (aber nur wenn alle Pakete schon verteilt oder ausgepackt sind)!


    LG
    gutemine

  • werden eigentlich so speichererweiterungen wie flashexpander irgendwann unterstützt oder funzt das nicht.


    bei flashexpander lagert er ja das /usr verzeichnis aus was ja auch nciht schlecht wäräe oder

    :DErstaunlich wie verwirrt Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel. :D

  • Ich habe mir nur den Support für BA reingemacht.


    Theoretisch solltest du es auch zusammen mit FE verwenden können, ABER nachdem sich der das device krallt und formatiert geht es wahrscheinlich erst nachher zu installieren auf eigenes device/partition.


    Du schadest dir dann aber nur selber, weil du die einfache Backup Möglchkeit verlierst und eigentlich nur mit SqueezeOut allein schon genug Platz im Flash hast, also wozu die Sachen unnötig kpmpliziert machen.

  • Auf besonderen Wunsch der 'ich will das einmal bei Freunden installieren und mich damit wichtig machen aber dann nie mehr hinfahren und ewig deren Dankbarkeit genießen' Fraktion von Usern habe ich noch eine 0.11 gemacht wo das SqueezeOut ewig und 3 Tage läuft sofern man an den images nichts mehr ändert, sprich keine neuen squshfs image files mehr auftauchen durch update oder nachinstallieren.


    Die volle Funktion wo der Flash auch bei Upgrades vor squashfs geschützt und die immer wieder aufs neue entfernt werden geht aber trotzdem erstmal nur bis zum Winterende, weil ich nicht weis ob ich die Multiboot Funktionalität drinnen lasse oder diese in die Multiboot Tools wandert, ich würde dann aber natürlich rechtzeitig neuen kit machen.


    Da ist aber keine böse Absicht dahinter, SqueezeOut war und ist eigentlich für den Flash gedacht, nachdem es aber von den Testern ständig im BA missbraucht wurde (was zu unnötigen Squeezeout mounts führt aber eben auch zu besserer Performance von Browser und HBBTV) habe ich mich halt breitschlagen lassen und auch den Support für BA 8.4 reingemacht, aber vorher klar gesagt das ich dann eben ein Ablaufdatum reinmache weil ich nicht sicher bin ob der Multiboot Support im SqueezeOut drinnen bleibt und ich das dann nicht ewig supporten will wenn es längst bessere Lösung in den Multiboot Tools gibt.


    LG
    gutemine