Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

HowTo zur VideoDB

Einleitung

Nach dem Installieren der VideoDB muss mindestens ein GUI-Neustart gemacht werden.
Danach findet Ihr die Module "Movies" und "TV Shows" im Hauptmenü.

Nach einer Installation müssen Setup-Einstellungen durchgeführt werden unter Erweiterungen > VideoDB-Setup.


Hinweis:

VideoDB verändert euch keine bestehenden Dateien (es sei denn ihr wollt diese Löschen), wie beispielsweise die EIT-Datei. Es werden KEINE cuts Dateien angelegt, sondern alle relevanten Daten in einer Datenbank gespeichert.


Hinweis2:

Alle Film- und Seriendaten werden über die Server und bereitgestellt, welche beide freundlicherweise mir einen Developer-Key zur Verfügung gestellt haben. Beiden Seiten können von Usern gepflegt werden, falls Daten nicht vorhanden oder inkorrekt sein sollten.



Setup




Als erstes müsst Ihr einen Datenbankpfad setzen.
Dafür selektiert ihr den ersten Eintrag in den Settings und drückt "ok".
Wählt Euch einen Ordner und bestätigt diesen als Datenbankpfad.
Die Datenbank wird unmittelbar nach der Bestätigung angelegt und das Plugin ist einsatzbereit.

Falls ihr mal eine Neuinstallation von E2 macht könnt Ihr euch auch einen bereits vorhandenen Datenbank-Pfad auswählen. Es sind dann sofort alle Daten wieder für das Plugin vorhanden.


Falls Ihr Euch eine Datenbank mit anderen Boxen teilen wollt, müsst Ihr euch einfach in dieses Verzeichnis hin navigieren. Dazu aber später mehr beim Punkt "Mountpoints".


Der zweite Setup-Punkt ist für die Sprache der abgerufenen Daten von TMDb und TVDb.
Wählt hier einfach die Sprache aus, in der die Daten vorzugsweise (wenn vorhanden) runter geladen werden sollen. Der Fallback (also nicht vorhanden in eurer Wunschsprache) ist immer Englisch.
Die Standard-Einstellung ist eure aktuell ausgewählte E2-Sprache.


Der dritte Setup-Punkt ist dafür da, wenn ihr die Datenbank mit mehreren Boxen teilt und ihr pro Box eigene Moviepositionen speichern wollt.


Ggf. kommt es zu Input-Interaktionen (beispielsweise bei Suchen).
Wählt beim vierten Punkt aus, ob ihr das Virtualkeyboard nutzen wollt oder nicht.


"Exact search match" bedeutet, dass bei einem Scan für Eure Video-Dateien nur die übernommen werden, die 100% mit dem Namen von TMDb/TVDb übereinstimmen.
Fall ihr sehr viele falsche Zuordnungen habt, solltet ihr die Datenbankeinträge löschen und diese Option aktivieren.

Hinweis: Der Nameparser funktioniert auch bei ausgeschaltener Option schon sehr zuverlässig. Es wurden bei unseren Testvideos so gut wie keine falschen Zuweisungen gemacht.


"Check TVDb before TMDb" bedeutet, dass zuerst die Videos bei TVDb auf Vorhandensein überprüft werden, bevor die Daten bei TMDb angefragt werden.
Falls Vorhanden werden diese dann nicht mehr abgerufen. Diese Funktion solltet ihr aktivieren, wenn ihr keine Ordnung bei euren archivierten Videos habt und alles in einem Verzeichnis rumliegt.
Die beiden letzten Punkte könnt ihr das Scannen für TMDb und TVDb starten. Mehr dazu bei "Scannen"...

Hinweise für die Videos, welche gescannt werden sollen


VideoDB hat einen eigenen Parser für die Videos.


1) Aufnahmen (TS Dateien mit EIT Datei)


Gleich vorweg: RTL, PRO7 und CO senden keine Informationen im EIT für Serien (also TVDb), die ausgewertet werden können. Ich werde mal schauen, ob man dafür das Serien-Plugin verwenden kann...weiß ich aber nicht nicht.

Ansonsten werden Aufnahmen mit EIT Dateien ausgewertet und es wird versucht, entsprechende Daten zu finden. Bei Serien funktioniert das mit Sky Sendern (beispielsweise Sky Atlantic, FOX, TNT Serie etc. etc.) ganz hervorragend.


2) MKV/AVI etc. Dateien

Manche haben eventuell in Ihrem Videoarchiv diese Dateiarten. Wenn diese nach der allgemeinen usenet-scene Konvention benannt sind werden diese im Parser richtig erkannt und ausgewertet.


Beispiele für solche Dateinamen sind:


Für Serien:

Show.Name.S01E02.blabla

Show_Name.1x02.blabla

Show Name - 1x02 - blabla

etc. etc.


und bei Filmen beispielsweise

Star.Trek.The.Wrath.Of.Khan.1982.720p.BluRay.x264-SiNNERS.mkv

Predator.1987.1080p.BluRay.DTS.x264-hV.mkv

minority.report.1080p.mkv


etc. etc.


Sobald Filmdateien die Jahreszahl beinhalten werden diese für die Suche verwendet, um ein besseres Suchergebnis zu erzielen.

Scannen von Videos

Damit die Daten in "Movies " oder " TV Shows" angezeigt werden können, müssen die in die Datenbank gespeichert und mit den entsprechenden Daten von TMDb oder TVDb getaggt werden.

Entweder Ihr aktiviert das Scannen über das Setup oder aus den den beiden Modulen im Hauptmenü raus.




Hier habt Ihr mehrere Möglichkeiten.

Drückt "OK", um ein einzelnes Video zu taggen. Dabei wird die TMDb oder TVDb Auswahlmaske immer gestartet, und man muss die Auswahl bestätigen.


Drückt grüne Taste, um ein ganzes Verzeichnis zu scannen.
Dabei können Unterverzeichnis mit gescannt werden. Nach dem Scannen wird versucht, die Videos zu taggen.


Hinweis:

Das Scannen der Videos kann eine Weile dauern, da die einzelnen Videos auf Codec, Auflösung, Länge, Tonspuren etc. untersucht werden. Damit Ihr nicht die ganze Zeit auf ein Meldungsfenster schauen müsst, kann dieses in den Hintergrund gesetzt werden. Ihr könnt dann während des Scannes und TMDb/TVDb Abrufens weiter TV schauen.

Der Vorgang des Scannes beansprucht jedoch die CPU der Box, d.h. Aktionen werden auf der Box langsamer während des Scannes durchgeführt.

Hinweis2: Wollt Ihr ein Scannen abbrechen und habt es in den Hintergrund verschoben öffnet einfach in den Modulen TV Shows oder Movies oder das Setup und befolgt die Anweisungen.


"Filter on" in der Browerauswahl bedeutet, dass ihr alle bereits getaggten Dateien in einem Verzeichnis ausblenden könnt.


"Show no files" bedeutet, dass ihr keine Dateien angezeigt bekommt. Es kann dann nur das gesamte Verzeichnis gescannt werden.


In der FIlmauswahl könnt Ihr auf Menü drücken. Da könnt Ihr Euch das Scan-Log einsehen (entweder TMDb oder TVDb) oder im TVDb Modul die Relation-Zurordnung für Seriennamen anschauen und ggf. Relationen löschen (siehe unten Namensrelationen)...

TVDb Scannen und VideoDB lernen lassen


Wenn bei Euch Serien nicht gefunden werden, weil die Dateinamen dafür unbrauchtbar sind, könnt Ihr VideoDB lernen lassen. Dazu ein kleines Beispiel:


Ich scanne meinen Ordner "Voyager"...dann werden die Daten erstmal in die Datenbank aufgenommen, doch leider keine Daten gefunden, weil sie so sinnige Dateinamen wie " fkktv-stv-s07e01.avi " haben...


Man kann dann folgendes machen: eine Datei über den Browser auswählen, beispielsweise fkktv-stv-s07e01.avi, "OK" drücken, die Serie wird natürlich nicht in TVDB gefunden...ich gebe jetzt einen neuen Suchbegriff ein: Voyager --> und diese wird gefunden, ich aktiviere diese und es wird für diese Datei die Daten für Staffel7 Episode1 runtergeladen. Jetzt habe ich noch haufenweise weitere Dateinamen, welche alle fkktv-stv-s07eXX.avi heißen, also scanne ich einfach noch mal das Verzeichnis, und videoDB hat sich das Suchmuster mit Voyager gemerkt und holt sich alle entsprechenden Daten vom Server.

Man kann dann folgendes machen:
eine Datei über den Browser auswählen, beispielsweise fkktv-stv-s07e01.avi,
"OK" drücken, die Serie wird natürlich nicht in TVDB gefunden...
ich gebe jetzt einen neuen Suchbegriff ein: Voyager --> und diese wird gefunden, ich aktiviere diese und es wird für diese Datei die Daten für Staffel7 Episode1 runtergeladen.
Jetzt habe ich noch haufenweise weitere Dateinamen, welche alle fkktv-stv-s07eXX.avi heißen, also scanne ich einfach noch mal das Verzeichnis, und videoDB hat sich das Suchmuster mit Voyager gemerkt und holt sich alle entsprechenden Daten vom Server.


Falls Ihr mal eine falsche Zuordnung gemacht habt könnt Ihr diese über den Dateibrowser von TVDb (Menü drücken) wieder entfernen und die Tags vom Video entfernen, in dem ihr mit dem Dateibrowser die Datei auswählt und mit "ok" den Anweisungen folgt.

Scan Logs



Mit den Scan-Logs könnt ihr euch (je nachdem, ob ihr TVDb oder TMDb ausgewählt habt) die entsprechenden Ergebnisse anzeigen lassen und auch überprüfen, ob die Filme korrekt getaggt worden sind.


Blaue Taste (Not Found) zeigt Euch dabei eine Liste der nicht gefundenen Filme an. Wenn Ihr in dieser Ansicht die einen Eintrag markiert und auf "ok" drückt, wird die (je nach Modus TMDb oder TVDb) die entsprechende Suche gestartet und auch Auswahlmöglichkeiten angezeigt.


Falls ein Film falsch getaggt wurde, könnt Ihr mit "ok" drücken den Film erneut taggen.


Tip:

Ihr solltet die Listen immer wieder aufräumen, damit ihr einen besseren überblickt über eure Video-Dateien habt, die ihr überprüfen/korrigieren oder aus der Datenbank werfen wollt.

Mountpoints

Dieses Modul dient ausschließlich dafür, wenn ihr Euch eine Datenbank mit mehreren Boxen teilen wollt. Dies erkläre ich am besten an einem Beispiel:




Beispiel an 2 Boxen in einem Netzwerk, eine 8000HD und eine 7020HD:

Die Datenbank liegt auf dem USB-Stick der 8000HD. Ich richte die Datenbank mit der Box ein und scanne und tagge von dieser Box aus alle meine Dateien im Netzwerk, auch die Dateien, die auf der lokalen Festplatte auf der 7020HD liegen.
Wenn ich damit fertig bin will ich die 7020HD mit dieser Datenbank verbinden, damit ich die Arbeit nicht noch mal machen muss.


Dafür geht ihr ins Setup und wählt als Datenbank-Pfad den USB-Stick der 8000HD aus.
Danach seit ihr automatisch mit der Datenbank verbunden, und ihr seht alle Movies und TV Shows.
Damit diese aber auch gefunden werden fürs Abspielen, müsst Ihr im Setup die Pfade für die einzelnen Mountpoints analog einrichten.
Dafür drückt ihr auf Mounpoints, die Liste der Mountpoints der 8000HD werden bereits angezeigt;

Ihr selektiert nun einen Mountpoint in der LIste und drückt die gelbe Taste (Hinzufügen); dann navigiert Ihr euch exakt zu dem Mountpoint hin, welcher bei Euch auf der 7020HD und der 8000HD gleich ist und übernehmt diesen.
Macht das für alle Mountpoints, und Eure Videos sind nun auch auf der 7020HD abspielbar.


Dieses Spielchen könnt ihr für beliebig viele Boxen analog weiterführen.

TV Series und Movies

Die Module TV Series und Movies sind im Hauptmenü zu erreichen.
Ihr könnt dort auch auf "Menü" drücken und habt ein paar Auswahlmöglichkeiten oder Suche oder what ever, auch von hier könnt Ihr den Browser für das Scannen der Dateien starten oder auch Scan-Logs einsehen, durch Drücken von "Info" bekommt ihr weitere Infos zum Video...





















Dieses How-To enthält nicht den vollen Funktionsumfang, beinhaltet eventuell Tippfehler und grammatikalische Problemchen, die mich überhaupt nicht kümmern... :)

Die Beschreibung des Funktionsumfangs wird bei Bedarf nach und nach erweitert.

Neu in Version 2.1


1) Bouquet Up/Down --> Seitenweise blättern bei Poster-Ansichten


2) Neue Setup Einstellungen:


- Use pathname for video name detecting --> default = never --> wenn im Pathname die VideoInfos drinnen stehen --> Auswahl : never / always / ask before scanning


- Use filename parser for TS files in TMDb mode --> wenn Ihr diese Option aktiviert werden die Title-Informationen von TS-Dateien (falls Meta vorhanden) oder Filenamen (falls Meta nicht vorhanden) mit dem Filenameparser ausgewertet.


Hinweis: Diese Funktion sollte deaktiviert sein für TS-Dateien, welche Meta-Dateien besitzen, da sonst (falls "Exact search match" auf Nein steht) nicht mehr genau die EPG-Title genommen werden zur Überprüfung bei TMDb...

Hinweis 2: Eventuell ändere ich das noch und mache eine bessere Logik dahinter...


- 3d indicator flag in filename: TEXT default = 3d --> damit wird das bei der Suche rausgeschnitten


- TV Series/Movies können in Main/Plugin oder Extensions angezeigt werden (auswahl in setup)


3) cleanup database (zufinden im Setup --> gelbe Taste) --> löscht zuerst alle scanlogs, und dann alle movies, welche in der Datenbank sind aber nicht mit movies oder tv series verknüpft sind --> dann wird eine sqlite operation durchgeführt, womit die datenbank verkleinert wird


4) in der Movieliste könnten mit rot die Crew-Daten abgerufen werden, in diesem Fenster kann man über weitere farbigen Tasten Actors, Directors und Misc anschauen... wenn ihr einen Datensatz markiert und "ok" drückt werden alle Filme mit denen angezeigt

5) blaue, gelbe und grüne Taste für Filterungensmöglichkeiten drücken in der Movieliste (Genres, Actors, Directors)...










--> aus dem Filtermodus kommt ihr mit "exit" wieder raus, also wenn ihr in der Movieliste seit...


6) Im TV Series Modul kann man im Menü unter "TVDb Pictures" sich individuell die Bilder für seine Serien runterladen

7) Im Movies Modul kann man im Menü unter "TMDb Pictures" sich individuell die Bilder für seine Filme runterladen









--> Hinweis zu 6) und 7): Die Bilder zur Anzeige bzw. Auswahl werden in videodb_temp_images gespeichert und bleiben dort auch (damit der Server geschon wird und nicht permanent die Bilder für die gleiche Serie/Filme runtergeladen werden, nur weil man sie doch nicht so toll findet). Wenn man den Ordner löschen will einfach schnell ein "cleanup db" machen, da wird dieser gelöscht (oder per telnet/FTP)


8) Parser-Verbesserungen für Serien- und Filmerkennung


9) Bug-Fixes von Crashs, welche gemeldet wurden


Nicht unterstützte Dateiformate


Das Plugin VideoDB unterstützt vorrangig Formate die auf der dreambox laufen wie ts oder auch mkv.

Keine Unterstützung gibt es für :

  • DVD-Dateien wie VOB
  • ein File als ISO-Format
  • Quicktime mov
  • WMV / ASF
  • HTML5 / WebM
  • FLV / 3GP

    Kommentare