Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Tuner Konfiguration bei FBC 1 Sat-Kabel T-Stück, wie einstellen

  • Hallo,


    besitze seit kurze die 920 mit einem DVB S2X FBC Tuner, vorher hatte ich eine 7080 mit 2 Tunern. Bei der 7080 waren die beiden Tuner mit einen T-Stück verbunden und in den Einstellungen für Tuner 2 stand, ich glaube "intern verbunden". Was gut funktionierte.

    Da der Tuner der 920 zwei SAT Eingänge hat wollte ich das gleiche jetzt bei der 920 einstellen, nur finde ich diese Möglichkeit nicht, so habe ich einige Aufnahmen mit 0 Minuten. Auch funktioniert die Funktion "überspringen nicht verfügbare Sender" nicht zuverlässig. Was muss ich beachten oder richtig einstellen?


    Danke

    Arek

  • 1 LNB über T-Stück an 2 Tunereingängen kann schon bei deiner Vorgängerlösung nur unbefriedigend funktioniert haben (beide Tuner müssen Sender auf der gleichen SAT-Ebene gewählt haben um Empfang zu haben).


    In Verbindung mit den 8 Demods des FBC und dessen unvollständiger Integration in die Enigma-Tunerlogik (kein "intern verbunden", kein "selbes Kabel am Rotor" ...) wird dein Denkfehler nur noch schneller offensichtlich.


    • Wenn du nur ein LNB zur Dreambox verlegt hast, bleibt LNB2 frei
    • Wenn du zwei LNB zur Dreambox verlegt hast (egal ob der selbe SAT wie LNB1 oder ein anderer SAT), kommt der an LNB 2
    • Nutzt Du Unicable, dann kommt dieser an LNB1, LNB2 bleibt frei und du konfigurierst die 8 Demods für Unicable
    • Hast du einen Rotor, dann kannst du sinnvoll nur LNB1 nutzen. Mitdrehende weitere LNBs an der Schüssel können nicht verwendet werden, weil DMM diese Konfiguration als "uninteressante Randgruppe" deklariert hat und keine Anstalten macht, dieses Setting (wie bei den bisherigen Tunern) auch für FBC zu implementieren