Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Unterschiedliche Angaben über Festplatten-Speicherplatz

  • Hallo Freunde,

    ich betreue ein wenig die 900UHD eines Freundes. Dieser konnte gestern nicht mehr aufnehmen. Grund war seine überquellende Festplatte.

    Als wir dann Filme löschten um Platz zu schaffen sind mir ein paar Dinge aufgefallen.

    Zum einen war nach dem Löschen nicht sofort Platz frei. Gibt es einen versteckten Mülleimer oder sowas? Er nutzt eine normale DM900 mit aktuellem Merlin only.

    Ich habe dann weiter gelöscht und als ich heute dann damit fertig war wollte ich sehen wieviel Platz wir geschaffen hatten und habe sehr unterschiedliche Angaben gefunden:

    Telnet df -h sagte 47.1 GB frei (obwohl 822.2 benutzt waren von 915.2! Das sind für mich 93GB - nicht 47.1!),

    im Webinterface unter Extras - Geräte Info fand ich 98.279 GB frei und

    am Fernsehen über die DB selber wurden mir 47.14 GB angezeigt.

    Alles selbstverständlich zur selben Zeit.

    Gibt's dafür ne Erklärung? Hab ich was falsch gemacht?
    Danke Euch für die HilfeBildschirmfoto vom 2019-02-27 11-49-13.pngBildschirmfoto vom 2019-02-27 11-51-17.png

  • Ja komisch, habe ich jetzt auch noch nicht gesehen, dass "df -h" eine falsche Ausgabe bringt.

    Spannend, aber ich habe keine Ahnung. :)

    Der Source Code für die Anzeige der Festplatte im Webinterface ist verschieden zu unserem Source Code.

    Aber ansonsten, wie gesagt, kein Plan.

  • Also bei meiner eigenen Box (DM920) ist der Unterschied zwischen df -h und Weboberfläche nur gering (Web:449.027 zu telnet: 428.2). Aber manche Systeme zeigen ja GB und manche glaube ich GiB. Damit kann man ja die kleineren Unterschiede erklären, aber bei der Box meines Freundes liegen ja Welten dazwischen.

  • Dass der Platz erst mit der Zeit frei wird liegt daran, dass enigma2 ein langsames löschen implementiert hat. Es wird also nicht mit rm o.ä. die gesamte Datei auf einmal entfernt, sondern Stück für Stück.


    Ich glaube das wurde zu Zeiten der 800 und 8000 eingebaut, weil die Hardware sonst Probleme bei parallelen Aufnahmen hatte. Ob das heute noch relevant ist, weiß ich nicht, aber es ist halt noch so implementiert.

    Soll es schneller gehen musst du per FTP, Telnet o.ä. löschen.

  • Das stimmt. Zumal ich gestern abend, als ich bei Ihm war gelöscht habe, heute aber erst von mir zu Hause drauf geschaut habe. In der Zeit wäre auch das langsamste löschen fertig gewesen.