Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Filmliste auf Mountbox - startet nicht vom letzten Stop

  • Hallo,


    ich habe auf der 7080 das aktuelle Merlin Image geflasht und danach gemountet. Nun habe ich das Problem, dass wenn ich z.B. auf einer anderen Box (500HD) auf die Filmliste der 7080 zugreife und ich den Film starte und anschaue und dann wieder "Stop" drücke, dann startet der Film wieder an dem vorletzten Punkt der Aufnahme. Es ist nicht so einfach zu erklären.


    Wartet...ich starte auf der eigentlichen HDD der 7080 einen Film. Nach 3 min stoppe ich den Film -> gehe dann auf eine andere Box (500HD) und starte dort dann wieder den Film -> das passt soweit!! Mache ich aber nach dem starten des Films auf der 500HD dann "Stop" und gehe wieder rein und starte den Film, dann startet er aber nicht am letzten Punkt, sondern an der vorletzten Position.


    Ich hoffe Ihr versteht was ich meine?


    Vor dem flashen der 7080 hat alles einwandfrei funktioniert. Deshalb denke ich das es auch an der 7080 liegt.


    Kann das am aktuellstem Image liegen?


    Für Tipps bin ich sehr dankbar.


    Gruss

  • Ich habe an der 500 HD nichts geändert. Das Phänomen trat erst nach dem Neuflashen der 7080 mit dem aktuellen Merlin auf.

    Aber: kann das mit den Schreibrechten z.B über FTP bei den Attributen ändern (z.B auf 644 oder 775) erfolgen und auf welcher Datei (Pfad) müsste das geändert werden?

    Gemountet wird mit NFS


    Vielen Dank für eure Hilfe

  • Mit den Dateiattributen dürfte das nichts zu tun haben. Eher im mount-Verfahren. Wie läuft der mount denn ab? Bei NFS kannst du die Schreibrechte in der exports Datei auf der 7080 anpassen.

  • die exports sieht so aus auf der 7080:


    Code
    1. /hdd 192.168.178.0/255.255.255.0(rw,insecure,no_subtree_check,all_squash,async)

    Irgendwas stimmt da nicht...ich kann zwar zugreifen von allen Clientboxen und umgekehrt aber wenn ich von den Clientboxen dann löschen will gehts nicht und halt auch das Phänomen mit dem weiterschauen auf den Clientboxen....kommt mir so vor wie wenn keine .cut datei geschrieben wird??


    das muss auf alle Fälle was mit dem Mount und den dazugehörigen Schreibrechten zu tun haben....klar auf der 7080 kann ich den Film dann löschen....und da funzt das auch mit dem Stoppen und dem wieder an dem Punkt beginnenden Filmstart!

  • Kannst ja mal per telnet auf der 500 das kommando touch /media/<deinefreigabe>/test absetzen. Wenn das geht, hast du Schreibrechte.

  • hab das mal gemacht kommt das raus:

    Code
    1. touch: /media/net/Wohnzimmer/movie: Permission denied

    Zugriff verweigert..... O.K.


    jetzt sagt mir bitte was ich wie bzw. wo machen muss....und habt bitte Verständnis, ich bin nicht so der Linux Brain

  • ich glaube es ist wieder das problem das das verzeichnis "net" exklusive von dem system belegt ist ... nehm mal ein anderes zum test

  • Sorry, ich möchte Euch nicht zur Last hier fallen....ich habe ja geschrieben das ich nicht der Linux und Mount Expert bin...


    Wie muss ich das angehen ein anderes Verzeichnis zu nehmen?

  • Check als erstes mal, mit welchen Parametern der mount eingebunden ist:

    Code
    1. mount


    Dann wäre noch interessant, was du wo und wie in der 500 für den mount konfiguriert hast.

  • Code
    1. mount rootfs on / type rootfs (rw) /dev/root on / type jffs2 (rw,relatime) devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=67460k,nr_inodes=16865,mode=755) none on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime) none on /var/volatile type tmpfs (rw,relatime,mode=755) sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime) /dev/loop0 on /media/squashfs-images/dreambox-dvb-modules-sqsh-img type squashfs (ro,relatime) /dev/loop1 on /media/squashfs-images/qt4-embedded-core-sqsh-img type squashfs (ro,relatime) none on /proc/bus/usb type usbfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime) /dev/mtdblock2 on /boot type jffs2 (ro,relatime) /dev/disk/by-uuid/14ab47b7-97e1-42cc-a814-bc4b120e74af on /usr type ext3 (rw,relatime,errors=continue,barrier=1,data=writeback) /dev/disk/by-uuid/ca64c20d-a5e1-4fea-a6af-cbc63c9c89a4 on /media/hdd type ext3 (rw,relatime,errors=continue,barrier=1,data=writeback) devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=5,mode=620) automount(pid500) on /autofs type autofs (rw,relatime,fd=4,pgrp=500,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect) automount(pid553) on /media/net type autofs (rw,relatime,fd=4,pgrp=553,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect) nfsd on /proc/fs/nfsd type nfsd (rw,relatime) /dev/disk/by-uuid/14ab47b7-97e1-42cc-a814-bc4b120e74af on /media/CruzerBladePart1 type ext3 (rw,relatime,errors=continue,barrier=1,data=writeback)

    passt das so?

  • Sehr schlecht formatiert... Aber wenn ich das richtig sehe, taucht dort der mount aktuell gar nicht auf. Das wäre bei einem automount der Fall, wenn du schon länger keinen Zugriff mehr hattest.


    Jetzt fehlt noch die Info, was du auf der 500HD damals gemacht hast, um den Mount zu bekommen. Dann können wir in die weitere Diagnose einsteigen.