Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Festplatte in DM900

  • Hallo, Ihr Profis,


    ich möchte meine alte Schlafzimmer 7020HD durch eine DM900 ersetzen. Kann ich in der 900 beispielsweise eine solche Festplatte vernünftig nutzen (also auch voll ausnutzen)?


    Seagate BarraCuda 5 TB HDD Festplatte intern (6,35 cm (2,5 Zoll), 15 mm dünn, 5400 U/Min, 128 MB Cache, SATA 6 Gb/s, silber) Modellnr.: ST5000LM000


    Gab es da nicht mal eine Beschränkung auf 2 TB? Ich meine sowas im Kopf zu haben.

    Ich hab mich schon lange nicht mehr damit beschäftigt. Meine Wohnzimmer 920 hat eine 2TB Festplatte eingebaut, aber für das, was ich damals für die 2TB Platte bezahlt habe bekomme ich ja beinahe diese 5TB Platte...

  • Außerdem sind SMR Platten so richtig böse drauf, wenn sie allmählich voll werden und Schreibperformance benötigt wird. Früher oder später kacken die bei Aufnahmen (nicht nur) in Dreamboxen so richtig ab, und die Foren füllen sich mit "meine Aufnahmen ruckeln."

  • Danke für Eure Tipps, Leute. Das mit den SMR-Platten hatte ich auch schon gelesen, aber ich weiß gar nicht, woran ich SMR-Platten erkenne.

    Bei den Produktinfos bei Amazon zum Beispiel habe ich davon nichts gesehen.

  • Geizhals ist recht zuverlässig bei den Infos zu SMR und CMR. Bei dieser Platte ist es offensichtlich SMR: https://geizhals.de/seagate-ba…st5000lm000-a1521940.html


    SMR ist ein Verfahren, dass mehr Speicherplatz auf weniger Raum unterbringen kann. Daraus folgt, dass die Hersteller SMR bevorzugt bei kleinen / dünnen Festplatten mit viel Speicherplatz einsetzen. Bei normal dicken (so bis 9mm) 2,5" Festplatten findet man kaum noch CMR Platten in der Kategorie >1TB. Bei 5TB wirst du in 2,5" aber definitiv keine CMR Platte finden.


    Ich bin mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass ich nur eine kleine interne CMR HDD (oder direkt eine SSD) nutze. Wenn die Platte sich füllt, verschiebe ich entsprechend alles auf externe USB Festplatten. Fürs Kopieren ist die Schreibgeschwindigkeit ja nicht relevant und fürs Abspielen von Filmen reicht das locker.

  • So wie ich es zu wissen glaube:


    CMR erkennt man gut an sehr geringen Cache-Werten... 8Mb glaube ich war immer eine CMR... und diese CMR gab es wohl nie mit 128MB


    Davon abgesehen: im Schlafzimmer... 5TB ..!!!???? Ob da nicht mal langsam ein NAS richtiger wäre .. ? Will ja nicht wissen was da alles gesammelt wird 😁

  • Ich verbaue nur noch SSD in meinen Dreamboxen. 1-2 TB rein, alle paar Monate ausmisten auf's NAS und nie wieder Probleme haben. Da macht dann Timeshift erst richtig Sinn. Keine Geräuschkulisse mehr, keine Spinups ....

  • Ich hab in meiner "Wohnzimmerbox" seit längerem ohne jegliche Probleme eine Western Digital SSD drin (WDC WDS100T2B0A-00SM50). In anderen Boxen ist verschraubt, was gerade übrig war (1-2TB).


    Im Gegensatz zu HDD ist mir in den letzten 5 Jahren noch keine einzige SSD verreckt. Bei Notebooks sind Performanceunterschiede bei den SSD durchaus bemerkbar, so tausche ich dort die gerne verbauten OEM (Hynix und Co) prinzipiell gegen Samsung SSD. Das wäre bei einer Dreambox jedoch Overkill, da nimmt man IMHO einfach das preiswerteste Modell des geringsten Mißtrauens.

  • Das, was ich archivieren will, remuxe ich mit MerlinRemux zuerst auf der Box

  • Ich bin mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass ich nur eine kleine interne CMR HDD (oder direkt eine SSD) nutze. Wenn die Platte sich füllt, verschiebe ich entsprechend alles auf externe USB Festplatten. Fürs Kopieren ist die Schreibgeschwindigkeit ja nicht relevant und fürs Abspielen von Filmen reicht das locker.

    so mache ich das auch. 1tb intern, 2 tb usb