Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Aktuelle Snapshots DM7020 und DM600PVR

  • Ich hab mein OE mittlerweile soweit, dass alles sauber erstellt werden sollte.


    Nachfolgend die Links für die zwei Images:
    DM600PVR
    DM7020


    Fehler bitte in diesem Thread melden!

  • Ich mache mal schnell den Anfang.
    Die Installation des Images und die Einrichtung liefen sauber durch.
    Jetzt habe ich gerade 2 Sachen festgestellt.
    1) Irgendwie bekomme ich meine Kanallisten nicht auf die Box mit DreamboxEdit, ob da irgendwie die Verzeichnisstruktur nicht stimmt?
    2) Ich kann keine Plugins mittels Addon Manager herunterladen (es kommt immer Liste leer) obwohl das Netzwerk funktioniert.

  • habs nochmal kurz eingespielt:


    1) geht bei mir problemlos. was kriegst du für eine fehlermeldung?
    2) geht bei mir auch. habe lancontrol installiert


    was ich bei mir hatte: ich musste nach jedem neustart zuerst nochmals in die netzwerk-einstellungen und grün drücken. woran das liegt, weiss ich allerdings auch nicht.

  • Den Addon Manager habe ich gerade nochmal getestet, der sagt bei mir " Keine Inhalte".
    DreamboxEdit bringt keine Fehlermeldung und überträgt die Dateien in ein Verzeichnis /var/tuxbox/config/enigma (wobei ich mir Enigma mal selber angelegt hatte, das war im letzten Image so gewesen).
    Leider bekomme ich aber meine Bouqets nicht richtig angezeigt.
    Beim Netzwerk wiederum habe ich keine Probleme das ist nach Kaltstart oder auch Neustart weiter da und korrekt eingerichtet.

  • dann liegts beim netzwerk an meinen einstellungen, die ich im bios geändert habe.


    einstellungen dreamboxedit bei mir:
    service und bouquet sowie user bouquet: /var/etc/engima
    satellites.xml: /var/etc


    ich lege beim booten einen symlink an.
    config in /var/etc/tuxbox/ zeigt auf /usr/share/enigma/default


    und dort gibt es kein enigma.


    jetzt gibt es drei möglichkeiten:
    1. du änderst in dreamboxedit die einstellungen
    2. du fügst in der bootup folgenden eintrag bei den anderen symlinks (ganz unten) ein: ln -s /etc/enigma /var/tuxbox/config/enigma
    3. du erstellst das verzeichnis (auch in der bootup: [ ! -d /var/tuxbox/config/enigma ] && mkdir /var/tuxbox/config/enigma


    ich finde die zweite version die beste. wenn es bei dir dann klappt (was es müsste), dann kann ich den symlink noch in die standard-bootup einbauen.


    addonserver: das finde ich extrem seltsam. wir haben ja beide das identische image. kannst du mal schauen, ob bei dir der udaemon läuft (sollte eigentlich).


    p.s. im anhang noch das nfs-package.

  • Also die Lösung mittels Symlink in der bootup hat funktioniert, das sollte man noch einbauen für das nächste mal.
    Wegen dem Addon Manager, der udaemon läuft bei mir:


    282 root 956 S /usr/bin/udaemon


    Also daran sollte es nicht liegen.
    Den NFS Server probiere ich noch aus.


    Edit: Bei der NFS Server Installation kommt folgendes:


    Installing nfs-utils (1.0.6-r8) to root...
    nfs-utils: unsatisfied recommendation for kernel-module-nfsd
    Configuring dreambox-bootlogo
    Can't find /boot in /etc/fstab
    postinst script returned status 1
    ERROR: dreambox-bootlogo.postinst returned 1
    Nothing to be done
    An error ocurred, return value: 1.
    Collected errors:
    ERROR: Cannot satisfy the following dependencies for nfs-utils:
    portmap

  • das sollten die fehlenden packages sein.


    symlink habe ich bereits eingetragen bei der 7020. muss ich bei der 600 noch nachführen.


    kannst du mal via telnet folgendes machen:


    killall -9 enigma
    danach enigma wieder starten via telnet.


    dann via fernbedienung den addonserver aufrufen. dann solltest du glaub debug ausgaben sehen.

  • Ist ja komisch bei mir will er Enigma nicht richtig schließen, er startet einfach gleich wieder neu.
    Hier die Telnet Ausgabe:


    root@dm7020:~# killall -9 enigma
    killall: Could not kill pid '657': No such process
    killall: Could not kill pid '663': No such process
    killall: Could not kill pid '672': No such process

  • hm, restart enigma (oder umgekehrt) sollte auch gehen.

  • Hi


    Sorry, das ich so spät schreibe, Inet ging bis jetzt nicht...


    Der Weg muß lauten:
    var(Ordner)/tuxbox(Ordner)/config(Ordner)/Enigma(link)
    Im Image ist aber config ein link, der weis der kuckuck wohin geht...


    Falls Du meine letzte Übersetzung reinmachen willst, da ist ein Fehler drin, verbleibende Zeit muß einmal auf schon abgelaufene(oder so ähnlich) geändert werden, hab ich vorhin gemerkt...

  • na ja, die symlinks kann man setzen wie man will. hatte nur einen vergessen.


    wegen den übersetzungen: ich hab die drin, die wir aktuell im cvs drin haben.

  • Grundsätzlich schon. Aber wer schreibt vor, dass bei oe-images die settings in /var/tuxbox/config/enigma sein müssen? In oe-images gibt es z.b. viele sachen in /etc. Und ich hab bei der 7020 meine senderlisten im oben angegebenen ordner. Und wenn wir jetzt noch einen zusätzlichen symlink reinnehmen, dann passt alles wieder.

  • Nö, Du verstehst mich nicht ganz...


    Der Ordner config ist bei diesem Image ein Link, kein Ordner. In diesem Ordner config sollte aber z.B. die audiolanguages.xml sein - auch sind dort normalerweise solche Sachen wie die vlcf.xml oder die sysinfo.conf zu finden, dreamnetcast will da gleich einen ganzen Ordner haben, sonst geht er nicht...


    Das ist schlichtweg vertauscht, das "config" muß ein real existierender Ordner sein.


    In diesem Ordner geht dann ein Link nach /etc/enigma - dieser Pfad ist aber nur für Kabel-Images wichtig - warum auch immer...

  • Ich komme noch mal kurz zum NFS Server Teil zurück, irgenwie will das bei mir nicht richtig gehen, es fehlt jedesmal etwas beim Installieren der Pakete.
    Die 7020 und NFS ist bei mir scheinbar eine unendliche ungelöste Geschichte ... :think:

  • ultravi : muss die installation wohl mal bei mir selbst testen.


    @stibbich: die serverlist.conf wird z.b. in /var/tuxbox/config gesucht. in meinem image liegt sie in /usr/share/enigma. da aber config nach /usr/share/engima zeigt, wird dem os vorgegauckelt, dass es auf /var/tuxbox/config/serverlist.conf zeigt. sonst würde der addon manager nicht funktionieren. aber ich kanns im nächsten schon mal ändern. nur hab ich dann ein problem: wie du sicherlich weisst, wird die var.tar.gz bei jedem bootvorgang entpackt und somit /var neu erstellt. dann fehlt der config-ordner wieder...aber vielleicht weisst du, wie ich das hinkriege.

  • Also bis jetzt war der Ordner config immer in /etc/tuxbox, dieser war dann über /var/etc natürlich auch in var zu erreichen.


    Steht aber so im Makefile vom Merlin auch drin, daß da ein Ordner sein sollte - also nicht direkt, aber die audiolanguages.xml soll ja eigentlich nach /etc/tuxbox/config - das ist ja dann auch über var erreichbar, wenn man will...


    Ich schreib halt mal, wie es bis jetzt immer war, wenn Du es anders machen willst...

  • Ich musste einiges anpassen, damit die files bei mir im richtigen verzeichnis landeten. Aber ich schaus mir am weekend mal an.

  • aktuelles snapshot installiert:


    - mein emu läuft da drauf wesentlich schneller und hat weniger probleme beim neuanmelden, mag wohl an einer neuen lib irgendwo im cvs liegen :-)


    - ich find die aufteilung der vielen merlin settings in untermenus sauber. allerdings gibt es für die benutzeroberfläche 2 verschiedene menus: eins im merlin extra einstellungen und eins im system menu vom standard einstellungsmenu des images unter "zus. einstellungen". mir kommts da etwas versteckt vor, hab eine weile danach gesucht um die "keine fehlermeldungen" zu aktivieren.


    - settings (auch die enigma einstellungen) aus dem backup des letzten merlins konnten nicht restored werden vermutlich wegen der geschichte mit den pfaden.

  • Werde vermutlich morgen eine neue version erstellen mit korrigiertem pfad. An den libs sollte sich eigentlich nichts geändert haben. Die zusätzlichen osd-einstellungen sind wirklich versteckt, aber das ist halt so im tuxbox-cvs. Ev. kann ich einen menüpunkt bei den experten-einstellungen reinnehmen, der das neue menü aufruft.