Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Problem mit der DNS Auflösung

  • Hallo erstmal, das ist mein erstes Merlin Image daß ich nutze. Deswegen bin ich in der Richtung noch etwas unbedarft.
    Ich habe auf meiner 500HD das Image Merlin-3_OE-2.0-dm500hd-20140309 installiert und erst mal eingerichtet. Hat alles prima funktioniert.
    Um jetzt auch HBBTV nutzen zu können hab ich mit dem Mediaboot Plugin (enigma2-plugin-extensions-mediaboot_0.2- r2_mips32el) eine Flasherweiterung durchgeführt und boote nun das Merlin Image von einer NFS-Freigabe.
    Das booten von Netz funktioniert problemlos, aber die DNS-Auflösung geht nicht mehr (der Server wird nicht mehr erkannt).
    Boote ich aus dem Flash geht alles wieder.
    Kennt vielleicht jemand das Problem und kann mir weiterhelfen ?

  • Hi m0rphU, nein ich habe eine feste IP vergeben. Gateway und DNS-IP stimmen. Ich hatte testweise auch mal DHCP aktiviert aber das Ergebnis war das gleiche.
    Diesen effekt siehst du wenn du unter Einstellungen - System - Netzwerk - Adaptereinstellungen gehst. In der oberen Hälfte des Fensters siehst du die Einstellungen, auch die IP für den/die DNS Server. In der Mitte des Fensters zeigt er dir nochmal die IP des/der DNS Server an und da zeigt er mir für beide DNS Server 0.0.0.0 an! Beim Netzwerktest funktioniert auch der letzte Punkt "DNS Test" nicht.
    Wie gesagt, boote ich aus dem Flash das gleiche Image geht es problemlos.

  • Screenshot bitte

    Boxen: DM7080HD, DM820HD, DM8000, DM900ultraHD

    In 50% sitzt das Problem vor dem Gerät und bei den anderen 50% hab ich mich geirrt, dass es nicht davor sitzt :cocksy:

  • Ähm was jetzt? Dns 0.0.0.0 ist ganz sicher falsch. Da muss die ip des routers oder eines dns-servers rein

  • Du kannst also den DNS nicht über die GUI setzen? Hmpf, das hatte ich auch mal...


    Editier mal per FTP / Telnet die /etc/resolv.conf
    siehe auch:

  • Hi Dre, ja in diesem Teil sollte die IP des Routers stehen die ich in der oberen Hälfte als DNS eingetragen habe.
    Boote ich das Image aus dem Flash steht da auch die IP des Routers drin, boote ich aber das Image von der NFS-Freigabe steht da 0.0.0.0.
    Das ist das was ich nicht verstehe. Da sollte meiner Meinung nach kein Unterschied sein.

  • Du kannst also den DNS nicht über die GUI setzen? Hmpf, das hatte ich auch mal...


    Editier mal per FTP / Telnet die /etc/resolv.conf
    siehe auch:


    die resolv.conf ist bei mir leer gewesen. Ich hatte auch schon den nameserver manuell eingetragen aber nach einen reboot der box war sie wieder leer. Auf die vergebenen Rechte (644) hatte ich nicht geschaut, probier ich die Tage nochmal.
    Das, was mich gewundert hat war folgendes: Schau ich mir die resolv.conf auf der NFS-Freigabe an, steht da der nameserver drin. Logge ich mich aber auf der Dreambox mit Telnet ein und schaue mir dort die resolv.conf an ist die leer.

  • Merkwürdig, dass die Datei lokal leer ist. Bei mir war die resolv.conf als Symlink irgendwohin ins Nirvana gesetzt. War glaube ich auch bei Media-Boot. Mach mal ein "ls -la /etc/resolv.conf"

  • /etc/resolv.conf stimmt nicht mehr ganz. DMM hat da was im OE2.0 geändert


    /etc/resolv.conf müsste ein symlink zu /var/run/resolv.conf sein, in dieser Datei wird/werden der/die nameserver eingetragen

    Code
    1. root@dm7020hd:~# ls -al /etc/resolv.conflrwxrwxrwx 1 root root 20 Oct 26 23:56 /etc/resolv.conf -> /var/run/resolv.confroot@dm7020hd:~#


    sieh auch mal nach, ob dieses configfile existiert:

    Code
    1. root@dm7020hd:~# cat /etc/resolvconf.confresolv_conf=/var/run/resolv.confroot@dm7020hd:~#


    Scheinbar wird der primäre DNS Sever von E2/Pyhton verwaltet, und wenn da 0.0.0.0 steht, kann man das auch nicht mehr über die resolv.conf ändern. Ich hab' mal die /var/run/resolv.conf editiert und den primären DNS-Server auskommentiert und nur den Goolgle DNS Server eingetragen

    Code
    1. root@dm7020hd:~# cat /var/run/resolv.conf# Generated by resolvconf#nameserver 192.168.100.1nameserver 8.8.8.8root@dm7020hd:~#


    Nach E2-Neustart wird der nameserver 192.168.100.1 noch immer als primär angezeigt und 8.8.8.8 als sekundärer DNS-Server, ein nslookup läuft aber über 8.8.8.8, also nicht wundern, wenn da nichts zusammen passt ....



    Was mir gerade einfällt: hast du den DNS-Server bei den NFS Bootoptionen angegeben? Auch bei DHCP wird der DNS Server NICHT mehr im OE2.0 automatisch übernommen, dass ist auch ohne NFS mount so. kA was sich DMM dabei gedacht hat


    Edit:
    man muss den 1. DNS Sever (nameserver 192.168.100.1) komplett rauslöschen und nicht nur auskommentieren, dann passt es auch in den Netzwerkeinstellungen wieder ...

  • So, ich habe gerade nochmal getestet wie Pocky es beschrieben hat. Dann wird der Primäre DNS angezeigt! Aber nach einem reboot ist er wieder weg.
    Die resolv.conf ist nur noch ein link auf die /var/run/resolv.conf wie Fred Bogus Trumper es oben gepostet hat.
    Die resolvconf.conf existiert bei mir mit dem gleichen Inhalt wie es oben gepostet ist.


    Was meinst du mit NFS Bootoptionen? Meinst du in der autoexec.bat der Dreambox oder ein Flag in den /etc/exports auf dem Server?

  • hi Fred, hatte leider keine Zeit das früher zu überprüfen aber hier sind die Ergebnisse:
    die /var/run/resolv.conf ist leer. Bei nur einem DNS-Eintrag in der /var/run/resolv.conf :


    Zitat

    nameserver 192.168.0.1


    funktioniert die DNS-Auflösung:



    Da aber die Herrlichkeit auch nur bis zum nächsten reboot hält ist das ja auch keine praktikable Lösung bei jedem
    Neustart der Box erstmal manuell einen Eintrag in die resolv.conf zu machen.
    Da die resolv.conf beim Starten der Box erzeugt wird währe es interessant zu wissen wo E2 die Daten hernimmt?

  • Die daten werden aus /etc/network/interfaces gelesen.

  • Hast du mal versucht den Symlink von der /etc/resolv.conf neu anzulegen? Ich hatte den Link damals glaube ich einfach gelöscht und dann ging es auch mit der GUI wieder.

  • Hi Dre, danke erstmal. Da stehen aber bei mir alles drin:



    Da es von der Freigabe kommt, kann es sein daß es am user/gruppe oder an den Berechtigungen liegt ?


    Zitat

    -rw-r--r-- 1 nobody nogroup 258 Mar 31 20:29 interfaces

  • Ich denke, es kann so an ziemlich vielem liegen. Es gibt zwar eine abfrage auf remoterootfs, aber das greift hier glaub nicht, wenn ich das richtig in erinnerung habe.