Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Skin.deb packen

  • Hallo an alle.
    Kann mir einer sagen, wie man am besten eine Skin in .deb packt.
    Bis jetzt hatte ich nur ipk Skins gebaut.
    Vielen Dank schonmal und allen ein schönes Wochenende.

  • OE aufsetzen und dann ein Recipe für den Skin definieren. Also gleich wie bei den ipk.

  • wenn du ein Linux-Betriebssystem auf Debianbasis hast mittels "dpkg -b skinname" und dir die richtige File-Struktur aufbauen ..

  • Wird dann wahrscheinlich egal sein, in welchem Ordner ich die vorbereitete Skinordner kopiere? Muß ich dann wahrscheinlich auf der Dreambox nur mit cd pfad aufrufen und dann o.g. Befehl? Versteh ich das richtig?

  • Doch arki das geht einfach auf der Box und da muss man auch keine veränderte Datei von GM. nutzen .
    Ich mache das von anfang an nur mit der Box und mit einem kleinen Telnetbefehl wie dem zb.


    cd /media/hdd
    dpkg-deb -b gp-skin-zombi-fullhdr2_20160205-r6.4


    Man brauch halt nur die richtigen Pakete und das gibt es im Ihad

  • zombi : Ganz so einfach ist es nicht. Man braucht glaube ich ein vollwertiges tar und ar Paket. Die bekommt man aber nur bei GP3 oder eben von gutemine.
    Dann geht, wie du sagst, dann auch das vorinstallierte dkpg-deb bzw. dpkg -b.


    Das ist dann absoluter Standard zum Pakete bauen und dementsprechend findet man im Netz auch genug Anleitungen (für Debian oder Ubuntu), welche auch auf der Dream gehen.

  • Ich meinte es geht einfach auf der Box wenn man die richtigen pakete hat ,die muss man installieren und dann geht das alles .
    GM. sein Teil verändert glaube etwas und wenn man das löschen tut macht man sich das image kaputt (hatte er da glaube mal geschrieben) ,das passiert bei dem repack nicht.

  • Die richtigen Pakete gibt es aber nur mit installiertem GP3!
    Und auch bei diesen Paketen würde ich mich nicht trauen, die zu deinstallieren. Zumindest nicht ohne manuelle Nacharbeit. Ist aber auch nicht nötig, weil man nur eine abgespeckte Version (busybox tar) durch eine vollwertige (GNU tar) ersetzt. Die vollwertige ist entsprechend Abwärtskompatibel.

  • Das kann man sich trauen das habe ich extra damals mehrfach getestet bzw. auch später probiert ,denn sonst hätte ich mir das nicht drauf gemacht.
    Keine Ahnung ob das nicht andere auch auf ihren feed legen können ,da es emanuel gemacht hat ist es anscheind nur bei uns am feed ,aber denke das kann auch woanderst genutzt werden.

  • Habs gerade nochmal deinstalliert und dabei wird das gemacht und alles ist danach weiter nutzbar



    Reading package lists...
    Building dependency tree...
    Reading state information...
    The following packages will be REMOVED:
    dpkg-repack libperl5 perl perl-module-b perl-module-base perl-module-bytes
    perl-module-bytes-heavy perl-module-carp perl-module-class-struct
    perl-module-constant perl-module-cwd perl-module-dynaloader
    perl-module-encode perl-module-encode-alias perl-module-encode-config
    perl-module-encode-configlocal-pm perl-module-encode-encoding
    perl-module-encode-mime-name perl-module-exporter perl-module-exporter-heavy
    perl-module-fcntl perl-module-file-spec perl-module-file-spec-unix
    perl-module-file-stat perl-module-getopt-long perl-module-integer
    perl-module-list-util perl-module-list-util-pp perl-module-mro
    perl-module-overload perl-module-pod-escapes perl-module-pod-inputobjects
    perl-module-pod-parser perl-module-pod-plaintext perl-module-pod-select
    perl-module-pod-simple perl-module-pod-simple-blackbox
    perl-module-pod-simple-linksection perl-module-pod-simple-tiedoutfh
    perl-module-pod-simple-transcode perl-module-pod-text perl-module-pod-usage
    perl-module-scalar-util perl-module-scalar-util-pp perl-module-symbol
    perl-module-text-parsewords perl-module-xsloader tar
    0 upgraded, 0 newly installed, 48 to remove and 0 not upgraded.
    After this operation, 53.2 kB disk space will be freed.
    (Reading database ... 22219 files and directories currently installed.)
    Removing dpkg-repack (1.37) ...
    Removing perl-module-getopt-long (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-usage (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-text (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-file-stat (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-plaintext (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-select (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-parser (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-constant (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-inputobjects (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-text-parsewords (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-class-struct (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-fcntl (5.14.3-r1.3) ...
    update-alternatives: using /bin/busybox.nosuid to provide /bin/tar (tar) in auto mode
    Removing tar (1.26-r5.0) ...
    Removing perl-module-pod-simple (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-simple-linksection (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-overload (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-simple-tiedoutfh (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-symbol (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-mro (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-escapes (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-encode (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-encode-encoding (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-encode-config (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-file-spec-unix (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-cwd (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-file-spec (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-simple-blackbox (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-scalar-util (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-list-util (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-bytes (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-encode-mime-name (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-scalar-util-pp (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-b (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-bytes-heavy (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-encode-configlocal-pm (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-integer (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-list-util-pp (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-pod-simple-transcode (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-encode-alias (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-xsloader (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-dynaloader (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-base (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-carp (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-exporter (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl-module-exporter-heavy (5.14.3-r1.3) ...
    Removing perl (5.14.3-r1.3) ...
    Removing libperl5 (5.14.3-r1.3) ...

  • Danke euch mal. Für mein Lappi hab ich Kubuntu. Ich probier es morgen Nachmittag da aus.

  • zombi : Das einzige, was bei deiner ganzen Deinstallations-Orgie relevant ist, ist das:

    Code
    1. update-alternatives: using /bin/busybox.nosuid to provide /bin/tar (tar) in auto mode
    2. Removing tar (1.26-r5.0) ...


    Nur tar braucht man und das ist in eurem Paket offenbar mit einer korrekten uninstall Routine gebaut :ok:
    dpkg-repack und der ganze perl Kram sind unnötig. Ich habe NUR apt install tar gemacht und kann jetzt mit dpkg -b selber .deb Pakete auf der Box bauen.

  • Schön zu hören das es auch so geht ,das ganze mit den Paketen war ja damals als test für etwas anderes ,das ganze hatte dann aber so gut funktioniert und daher hatte ich das dann halt als Gesammtpaket installiert.
    Wichtig war mir da bei dem ganzen damals das ich meine skins oder die plugins einfach, schnell und sauber bauen kann und das ohne mein Image kaputt zu machen wie das bei dem anderen tar der Fall gewesen wäre .
    Das hatte funktioniert und seit dem arbeite ich auch damit und daher hatte ich das hier nur geschrieben damit man sieht das es auch ohne großen Aufwand möglich ist die deb Pakete direkt mit der Box zu bauen.

  • Nach dem Drumherumgerede mal die praktische Umsetzung frei nach Gutemine :D:



    Code
    1. cd /tmp
    2. wget [URL]http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/t/tar/tar_1.26+dfsg-0.1_mipsel.deb[/URL]
    3. dpkg -i *.deb


    .. um sich ein unkastriertes TAR auf die Box zu holen. Das stört in keinster Weise, überschreibt aber den Symlink des Pseudo tar in die busybox mit einem realen Binary. Sollte man auf die unsinnige Idee kommen dieses TAR Paket wieder zu deinstallieren, muß man halt wieder den Symlink setzen, sonst geht u.a. kein Update mehr.


    Dann reicht das im OE 2.2 Image auch vorhandene dpkg-deb mit der -b option um daraus ein *-deb file zu bauen:


    dpkg-deb -b enigma2-skin-meinsuperskinname



    Der Ordner "enigma2-skin-meinsuperskinname" muss im Pfad vorhanden sein.


    Im Ordner "enigma2-skin-meinsuperskinname" befinden sich zwei Folder:


    a) "DEBIAN" -> enthält die Environment Files control, postinst und postrm
    b) "usr/share/enigma2/meinsuperskinname" -> enthält den Skin


    Nach dem selben Strickmuster ist auch das Bauen von Plugin Packages möglich. Dazu ist b) abzuändern in


    /usr/lib/enigma2/python/Plugin/Extensions/meinsuperpluginname

  • Das ging ja recht simpel und auf Anhieb. Jetzt bin ich aber platt.
    Falls einer danach sucht und es wissen will:


    1. auf dem Lappi im Downloadordner eine Ordnerstruktur erstellen
    2. in telnet eingeben: dpkg -b /home/medion/Downloads/enigma2-skin-skinordnername (bzw euer Downloadverzeichnis)
    fertig
    3. Die fertige deb auf die Dreambox nach /tmp kopieren
    4. debinstall
    läuft


    Ich danke euch vielmals.




    Wollte es auch auf der Dreambox probieren, damit ich mir die Kopiererei erspare. Da meckert er aber, daß control nur Rechte 700 hat.

    Dateien

    • screenshot.jpg

      (518,72 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von dreagalli ()

  • und hoffentlich auch alle abhängigkeiten sauber definiert. sonst knallts dann, wenn jemand den skin installiert und ein renderer oder converter fehlt.