Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

RCoid Die Universalfernbedienung für Handy mit Infrarotsensor

  • Für alle die Probleme mit der Fernbedienung haben, sich keine Logitech kaufen oder leisten können, aber ein Androidhandy mit Infrarotsensor haben, gibt es eine hervorragende App RCoid. Gefunden habe ich sie mehr durch Zufall.


    RCoid ist eine Universalfernbedienungsapp für Android Handys die mit einen Infrarotsensor ausgestattet sind. Wie z.B. das Samsung Galaxy S6, S5, S4, S4 Mini, Note 3, Tab 3, Medion Lifetab oder das HTC ONE und weitere.

    Zitat vom Ersteller Harry Grünewald:
    " Wenn dein Handy oder Tablet eine Infrarotdiode eingebaut hat, macht Rcoid daraus eine voll individualisierbare Universalfernbedienung. Dabei kann praktisch jedes Detail der optischen Darstellung angepasst werden. Es stehen dutzende Grafikelemente zur Verfügung. Darunter befinden sich Grundformen wie Kreise oder Farbverläufe, Knöpfe mit verschiedenen Designs und Symbole für alles Mögliche. Alle Elemente lassen sich auf dem Bildschirm pixelgenau platzieren, in Größe und Ausrichtung anpassen sowie nach Herzenslust färben und beschriften.Außerdem ist jedes dieser Elemente im Stande auf eine Eingabe mit dem Finger zu reagieren. Die wichtigste Fähigkeit ist natürlich das Senden von Infrarotsignalen. Eine Taste kann aber auch Makros ausführen sowie eine andere Fernbedienung laden. Die Infrarotsignale werden in einen String (einer primitiven Zeichenkette) gespeichert. Leider unterstützen nicht alle Hersteller diesen Android-Standard. LG, Sony und Huawei zum Beispiel machen da ihr eigenes Ding und sind zu RCoid leider nicht kompatibel. Alle anderen Hersteller wie Samsung, HTC oder Lenovo funktionieren hingegen bestens. Dank des offenen Standards lassen sich praktisch alle erdenklichen IR-Signale erzeugen. Da der String mit seiner Länge nicht wirklich praktisch zu handhaben ist, wirst du bei der Erstellung von mehreren Konvertern unterstützt. So kann als Quelle für die Codes z.B. die Datenbank von LIRC herangezogen werden."



    Fertige Fernbedienungen kann man Online downloaden oder aber auch sich selbst zusammenstellen. Habe es bei mir auf einen älteren Samsung S4 probiert und funktioniert wirklich sehr gut. Der Entwickler ist sehr Hilfsbereit und reagiert schnell wenn man mal nicht klar kommt oder eine bestimmte FB fehlt in der Datenbank. Durch die Individualisierung kann man sich seine FB selbst erstellen, was ich persönlich einfach Genial finde. Da die Universal DreamFB mit den kurz/lang Befehlen manchmal Schwierigkeiten haben, RCoid auch nicht ging, habe ich mich mit den Entwickler in Verbindung gesetzt und er hat daraufhin die Farbtasten jeweils kurz und lang auf extra Tasten gelegt. Funktioniert nun wirklich sehr gut. Anbei mal 2 Bilder und die Dreambox.rcf. Diese ist die veränderte FB mit den kurz/lang Tasten und kommt in den RCoid Ordner (liegt meist in der Hauptverzeichniss)


    Die App kann man im Playstore herunter laden. Es gibt davon eine Freeversion sowie eine Bezahlversion mit noch mehr Möglichkeiten und ohne Werbung. Einfach nach RCoid suchen. Anleitungen finden sich auch auf Youtube. Vieleicht kann es ja wer gebrauchen

  • Die App ist toll. Leider meldet sich der Autor bzgl. meiner Supportanfrage nicht. Suche eine Möglichkeit meine Panasonic Soundbar zu steuern, mit dem RC5 Generator bekomme ich das nicht hin.

  • Das ist Evolution, wie sie sich Technik Nerds vorstellen. :cocksy: Nachdem vor 30 Jahren die ersten anlernbaren Fernbedienungen (also nicht diese Kaufhausteile, die lediglich eine feste Codebasis für eine Handvoll aktueller TV gurken enthielten) auftauchten, deren solide Vertreter



    • problemlos Codes anlernen
    • intuitiv zu bedienen sind
    • Akkus wochenlang ohne neu aufzuladen durchhalten
    • haptisch wohnzimmertauglich und beanspruchbar sind
    • ...



    fummelt man neuerdings scheinbar gerne mit Software für Mobile Phones rum



    • mit der man keine Codes der Originalfernbedienung mehr anlernen kann
    • wo der Akku nach ein paar Stunden schlapp macht
    • deren Benutzung sich maximal dem Besitzer erschließt (gib mal dein Handy rüber, welche App muss ich noch mal starten, wie geht das denn jetzt ...)
    • ...


    Ich hab die "Apps" zum Großteil durch. Da man zwingend auf Code Presets des jeweiligen Anbieters angewiesen ist, erscheint mir "Anymote Smart Control" noch das geringste Übel. Wobei auch da die Geräteliste grausam klein ist, sofern man Geräte bedienen will die etwas älter sind (MD Recorder, Tape Decks, HIFI der 80er/90er ....)


    Spätestens wenn es um Repeat und Delays geht ("ich hämmere ja so gerne mit dem Daumen 200x auf das Touch Display nur um die Lautstärke runterzuregeln) wird es sowieso obskur.



    Aber ich bin alt und störrisch und froh, das ich die bestehende Hardware noch am Leben halten kann. Eine Philips Prestigo hält pro Akkuladung bei täglicher intensiver Benutzung im Musikzimmer (so an die 80 Geräte, die damit auch bedient werden) ~8 Wochen durch. Dagegen stinkt auch der Logitechkram niemals an, wo man neuerdings die Nutzer ja auch auf Handys domestizieren will (Logitech Smart Control). Ist halt billiger, und man verlagert den Hardwaresupport komplett (im Zweifelsfall hast du blöder Kunde halt ein Scheiß Handy). Wie sehr man verarscht und domestiziert wird, stellt man wohl eher bei langfristigen Vergleichen fest.


    IMG_3266.jpg
    (Kleine Auswahl lernfähiger Fernbedienungen der letzten 30 Jahre)


    Mein Fazit: Die Apps sind alle Spielkram. Aber zum Ausschalten diverser TV Modelle im Mediamarkt vielleicht ein nettes Gimmick.

  • ... fummelt man neuerdings scheinbar gerne mit Software für Mobile Phones rum


    Schöner Text. :-) Ich finde es ziemlich praktisch meine Geräte mit dem Handy zu steuern, man hat es eigentlich immer am Mann (Frau), laden muss man es auch sowieso also warum nicht?


    RCoid hat einen guten Ansatz, stellt sich der Support jedoch weiter Stumm, ist dieser auch wieder zunichte.

  • Was bei den ganzen Apps zur TV Bedienung fehlt, ist die Haptik einer FB und damit die Möglichkeit den TV/STB blind zu bedienen. Klar liegt es am Bedienkonzept der Smartphones, aber praktischer wird es dadurch nicht.

  • Was bei den ganzen Apps zur TV Bedienung fehlt, ist die Haptik einer FB und damit die Möglichkeit den TV/STB blind zu bedienen. Klar liegt es am Bedienkonzept der Smartphones, aber praktischer wird es dadurch nicht.


    Unbestreitbar. Wobei da jeder andere Vorstellungen von "gut" hat. Dem Einen gilt schon eine einfache Logitech (525/555/885) mit ihren unsäglich knackenden/unzuverlässigen "Knallfröschen" als optimal ...


    IMG_3275.jpg


    ... der Nächste findet dann Gummiköpfe mit nach 2-3 Jahren Kontaktschwierigkeiten entwickelnden Graphitkontakten toll. Manchmal darf es auch etwas mehr sein, also beschichtete, laserbeschriftete Keys mit Hallsensoren und Metallkorpus. Das kostet dann aber auch.


    IMG_3272.jpg


    Hat kaum einer gekauft, weswegen es jetzt diese Plastikknüppel von OFA/Logitech gibt, der Rest hat aufgegeben :D


    IMG_3276.jpg


    Die Logitech One/Elite bestehen im Wesentlichen aus Billigsttasten, Klavierlackoptik (seit den Touch Displays rennt man eh den ganzen Tag mit einem Mikrofasertuch rum, so what) und einem chronisch schwachbrüstigen Akku. Aber zumindest gibt es ja die "Notfernbedienung" zum Hub dazu, die erstaunlich praxistauglich ist. Die Knopfzelle darin hält locker 6-12 Monate durch, die Gummitasten haben eine brauchbare Haptik, sie liegt gut in der Hand und liegt sogar stabil auf dem Tisch. Im Gegensatz zu ihren teuren Brüdern, deren runde Rückseiten sie dauernd wegkullern lassen. Ok, die Tastenbeschriftung geht schon vom scharfen Hingucken ab (siehe Foto, Volumetasten). Aber man kann halt nicht alles haben. You get what you paid for, :scream:

  • dreamer-flt


    die App ist eher als Ergänzung gedacht und wird nie vollständig eine Originale FB ersetzen können. Aber sie hat dennoch seine Berechtigung und man kann mit ihr wirklich jede Original FB abbilden und sieht dann wie Original FB aus. Auch Makros etc. lassen sich problemlos erstellen und auch mehrere FB zu einer Vereinen, sprich man kann sich nach Herzenslust seine eigene FB basteln. Ich gebe dir natürlich (und den anderen) Recht, die Haptik ist nicht mit einer "echten" FB zu vergleichen. Auch die Datenbank ist noch klein, wird aber vom Entwickler ständig erweitert. Vielmals ist es auch so; das für mehrere Geräte eines Herstellers die gleiche FB verwendet wird. Einfach mal eine ähnliche runterladen und probieren. Und wie ich schon oben schrieb, der Entwickler ist wirklich sehr hifsbereit (Ja, ich kenne ihn persönlich) und antwortet in der Regel sehr schnell.

  • Hallo,

    Allerseits, entschuldigen Sie die Google Translate-Übersetzung. Es ist Jahre her, seit ich diese Rcoid Pro-Anwendung habe, aber ich sehe keinen CODE-GENERATOR ???, den ich für LG, Samsung, Xoro DVB- C, aber ich sehe die Codes nicht für: DELOCK Switch HDMI 5X ????? (made in Germany), es hat eine Mini-Fernbedienung, keine Nummern auf dieser FernbedienungLa


    Bonjour à tous,

    Désolé pour la traduction Google Translate, sa fait depuis des années que j'ai cette application Rcoid Pro, mais je ne vois pas de GÉNÉRATEUR DE CODE ???, j'ai inventé pour LG, Samsung, Xoro DVB- C, mais je ne vois pas les codes pour: DELOCK Switch HDMI 5X ?????, il a une mini télécommande ir, pas de chiffres sur cette télécommande


    Samsung Galaxy S6 SM-G920F &

    HUAWEI Mate 10 Pro Android 8.0.0