Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Dreamboxen starten nicht, weil Synology-NAS fehlerhaft ist, wie fixen?

  • Ein liebes Hallo an das Forum,


    ich hab 3 Dreamboxen.

    Alle Boxen sind mit einer Synology DS215j verbunden.

    Dort wird auch aufgenommen.


    Gestern konnte ich alle 3 nicht mehr starten. Der Lade-Balken blieb nach ca. nem viertel stehen, das wars.

    Letzendlich habe ich rausbekommen, dass ein Start ohne Netzwerkkabel funktioniert.


    Als vermeintliche Fehlerursache sehe ich mein NAS. Komischerweise kann ich über Windows auf meine Ordner zugreifen.

    Ein Anmelden über die IP im Browser funktioniert nicht.

    Also irgendwas ist da im Argen.


    Die Netzwerkkonfiguration auf den Boxen ist identisch:

    /etc/auto.master.d/merlin.autofs ->

    /autofs /etc/auto.hotplug

    /media/net /etc/auto.network

    /media/nas /etc/auto.nas --ghost --timeout=60


    /etc/auto.nas

    NAS -fstype=nfs,rw,nolock,soft 192.168.68.40:/volume1/Medien

    FP -fstype=nfs,rw,nolock,soft 192.168.68.40:/volumeUSB1/usbshare

    REC -fstype=nfs,rw,nolock,soft 192.168.68.40:/volume2/Fp2_movie



    Ich habe diese Dateien erstmal gelöscht, nun funktioniert das ganze erstmal lokal


    Nun meine Frage:

    wie kann ich das Netzwerk einrichten, dass trotz eines Fehlers wie beschrieben die Box zumindest startet.


    Oder vlt. noch weiter gedacht, wenn das NAS nicht erreichbar ist, dann auf lokal gestellt wird.


    Vielleicht noch eins, die Suchfunktion habe ich schon benutzt, entweder falsch oder das Thema ist wirklich noch nicht behandelt...


    Nun bin ich auf Tipps von euch gespannt


    Liebe Grüße


    Luposoft

  • für die OE2.5 Boxen wie oben schon bemerkt von Dr.Best unbedingt das übern Netzwerkbrowser machen bzw über die Einträge in der fstab ( welche dir aber auch der netzwerkbrowser macht ;) )

  • Nein, nicht neu Flashen.

    Einfach, Menu -> Einstellungen -> Netzwerk -> Netzwerkbrowser

    und den suchen lassen

    Der Rest ist selbst erklärend

  • Gut, dann mach ich erst mit dbackup ne Sicherung ...



    Wie sollte sich dann das Sytem verhalten, wenn es Probleme im Netzwerk gibt?


    die fstab kann ich doch, wenns bei einer Box funktioniert, direkt für die anderen übernehmen, oder?


    Ihr seit echt cool

    ohne euch würde meine Box ein Briefbeschwerer sein...

    Danke :klatsch:

  • Oe2.5 mit Netzwerkbrowser. Alles andere ist basteln, was man gerne machen darf, wenn man sich dann auch selbst zu helfen weiss. Hilfe lautet dann nur: Netzwerkbrowser

  • So, jetzt hab ich es bei der 7080HD mit dem Netzwerkbrowser versucht


    Allzuviel muss man ja nicht eingeben. Ich hab alles erstmal so gelassen, wie vorgeschlagen. Freigabename 'Medien'


    Wenn ich nach nem Neustart dann die Aufnahmepfade angeben will, findet er den Mount in media/Medien.

    Nimmt es nicht an. Er sagt, ist nicht beschreibbar!


    Ein googln hat ergeben. Die hätten nach media/net gemountet sein müssen.


    Ich hab versucht in der fstab das manuell zu ändern, scheint aber nicht zu funktionieren.


    Was sollte ich tun?

  • Grundsätzlich muss und soll man nichts an der fstab verändern an den Einträgen des NetworkBrowsers. Idealerweise versuchst du jetzt mal über telnet zuerst mit mount zu prüfen, ob wirklich nicht gemountet wurde. Anschliessend versuchst du manuell zu mounten (ebenfalls in telnet)

  • das mit dem Testen mach ich bisher über ftp mit dem Totalcommander.

    Und da gibt es media/medien.

    Ein Zugriff wird verweigert.

    Ist das nicht dem Telnet ebenbürtig?

    Wenn ich manuell über telnet mounte, wohin dann? media/net oder media/(eigen)


    Ist das dieselbe Syntax wie in der fstab?

  • So, nun bin ich wieder zu Hause.

    Um meine fstab-Änderungen wieder rückgängig zu machen, hab ich eine Sicherung zurückgespielt, und dann die eigenen autofs-Files wieder gelöscht.

    mount_org.txt

    In der Synology habe ich die NFS-Berechtigungen angepasst.

    Dann über den Netzwerkbrowser eine Freigabe Medien erstellt + neustart.

    Eine Verknüpfung in den Aufnahmepfaden ist nicht möglich. Medium nicht beschreibbar!

    mount_neu.txt

    automounts.xml.txt

    Über Telnet

    mount IP-Nas:/volume1/Medien /mnt


    mount_man.txt


    Ein Zugriff ist möglich, ein Aufnahmepfad ist einstellbar.


    Scheint also grundsätzlich zu funktionieren. Was sollte ich nun tun?

  • also bei mir sieht die /etc/fstab auf der 920 so aus:


    Das ist der Eintrag, der vom NetworkBrowser erstellt wurde:

    Code
    1. 192.168.1.45:/media/hdd /media/dm7080 nfs udp,x-systemd.automount,retrans=1,noauto,wsize=8192,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-systemd.device-timeout=15,timeo=2,rsize=8192,soft,nofail 0 0


    Hast du noch GP3 oder so im Einsatz?