Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Beiträge von dreamer-flt

    Oh ha, weit ausgeholt. Nun gut, hast zum Teil auch Recht, aber auf mich trifft diese "Lieblingscouchkartoffelbeschäftigung" eher nicht zu. Wie schon gesagt, gibt etliche

    Addons, wo man Sport gucken kann und alles ist legal, ohne die Contentindustrie zu plätten.



    Ok, hab ich mir den falschen Aufhänger ausgesucht und das weiße Schaf unter der Meute rausgepickt :D .... Ich will das Thema auch nicht unnötig auswalzen, nur eine kleine klitzekleine Antwort dazu.:oldguy:


    Zitat

    Nur ist es IMHO auch so, dass die Industrie zu einen gewissen Teil auch selbst Schuld hat. Ein Beispiel sind meine Eltern, die haben ein Abo bei Sky. Es wird für sie immer

    teurer. Nur die Sport Pakete für >50 € und eine schriftliche Preiserhöhung ist schon angekündigt. Die müssen also kündigen, um wieder zu einem normalen Preis zurückzukehren. Das ist im Grunde das Gegenstück zu den Raubkopierern


    Die Variante "muß ich nicht haben, kaufe ich nur bis zu einem genehmen Limit" steht leider für viele nicht mehr auf dem Zettel. Ich habe dem Verein 20 Jahren (ich war seit 1992 Kunde und wahrscheinlich der letzte Trottel der brav sein Abo bezahlt hat zu Zeiten, als jeder für nada schaute) gekündigt, weil das Movieangebot einfach nur noch unterirdisch war. Und NUR diese Blasphemie kotzt mich an :D.




    Zitat

    Und was die Musikindustrie damals gemacht hat, war auch für den Ar***, sie konnten den Hals nicht vollkriegen, und haben die Preise derart in Höhe getrieben, das die "Scene" quasi gefördert wurde.


    Richtig. Der Wechsel von der LP auf die CD wurde mal eben so mit einer Preisverdoppelung verbunden. Was zur Folge hatte, das "ich kaufe mir im Jahr ein bis zwei Handvoll Platten" eingeschlafen ist. Auch zu Zeiten der LP wurde schließlich schon munter "kopiert", und zwar auf MC, und der Umsatz brummte. Die Kaufverweigerung der Kunden ging aber nicht etwa mit einem Konsumverzicht einher. Nein, man fand tausend Begründungen warum man nun eben "anderweitig" Musik ziehen mußte. Womit wir wieder beim Thema "darauf zu verzichten kommt mir nicht in den Sinn" wären.


    Zitat

    Für Musikliebhaber war das „Brennen von Musik–CDs“ ein Segen. Nicht wegen der selbstbeschrifteten Silberlinge. Sondern weil die Musiker wieder ihren eigentlichen Job in den Vordergrund schieben mussten: Live–Musik. Die Leute vor Ort in den kleinen und großen Hallen zu beglücken. Und das ist zum Glück bis heute so.


    Ich hab jahrelang mit Wochenendmucken das Partyvolk bespasst. Das war genauso wenig mit Kunst gleichzusetzen wie das, was die Labels an Geschäftsgebahren an den Tag legten. Für den Ausführenden lautet die entscheidende Frage immer, was hinten dabei rausspringt. Jimmy Page antwortete mal auf die Frage eines Journalisten, wovon er sich bei seinem Gitarrenspil inspirieren ließe, mit: "ich krieg damit jetzt all die Weiber ab, die mich früher nicht mal zur Kenntnis genommen haben."


    Und in meinem Falle war es dann halt so das es zum Füllen des Kühlschranks immer nur knapp reichte und ich die hier ...

    DSCF1387.JPG


    ... an den Nagel gehängt habe und mich meiner Ingenieurslaufbahn widmete. Das Partyvolk soll sich gefälligst selbst beglücken :undweg:

    Tja, das war mir schon klar das es bei den Kodidiskussionen primär nicht um das Abspielen lokalen Contents geht. Nur kurz am Rande:


    In den 90ern wurde das Brennen von Musik-CDs ein Volkshobby. Die Contentindustrie versuchte mit copy protection und Aufklärungskampagnen dagegen vorzugehen, es hat nichts bewirkt. Nur das der Musikmarkt zusammengebrochen und heute nur noch ein Schatten seiner selbst ist.


    Seine Fortsetzung fand die Lieblingscouchkartoffelbeschäftigung im Schauen von PayTV, natürlich ohne dafür zu bezahlen. Die Folgen davon "genießen" wir alle derzeitig: Billigproduktionen, C-Movies, bis zum Anschlag verrammelte Pay-TV Verschlüsselungssysteme. Und das Ende der Wehrhaftigkeit der Contentindustrie ist lange nicht erreicht. So wie Downloader "deutschen Liedgutes" heutzutage mit fast 100%iger Sicherheit ein paar Tage später einen Brief von Abmahnanwälten erhalten, so wird beim Streaming alsbald nicht nur der Anbieter des Contents/der Technologie dahinter in Grund und Boden geklagt werden, sondern auch die ach so unschuldigen User.


    Ich bin abgeschweift und mache jetzt mal einen auf blond: Wozu braucht man Kodi auf der Dreambox? Live TV, aufgenommene Videos und die Urlaubsfotos kann man damit ganz wunderbar ohne Kodi genießen.

    Nein, wird es IMHO auch nicht geben. Der letzte im Team, der Kodi ab und zu einsetzte (sprich auf seinem Tablet nutzte) ist seit zwei Jahren tot. Das Interesse hält sich in Grenzen.


    Persönliche Meinung: Wer einen Streaming Player braucht, sollte sich keine Settopbox kaufen. Ich muß auch nicht alle meine Geräte (Android TV, Tablet, Handy und Co) mit Kodi durchseuchen. Aber es kommt ja bald eine Android Box für das geneigte Publikum (welche ich mir nicht kaufen werde, weil ich 0% Nutzen für mich sehe).

    Somit war das Posting keine Hilfe für später Lesende, sondern nur ein "Hilfe, ich habe ein Problem, macht mir das weg!"


    Mit anschließendem "ich kann das nicht in Telnet eingeben, also flashe ich neu". Alles bestens, ich verstehe Leute im first level support von Notebookanbietern, die eine Neuinstallation des Betriebssystems bei einem vergessenen Paßwort empfehlen statt den Kunden zu animieren, sich doch mal eventuell an das Paßwort zu erinnern ... :D


    Nur dieser Thread, der ist nun für die Allgemeinheit relativ sinnlos ... Kaffee.

    Problematisch wird es erst mit NAS-Devices wie dem älteren Synology DS214SE, wo der langsame Spinup der Festplatten zu einem "not ready" und entsprechender Fehlermeldung beim Client führt, Das sind dann die Pflegefälle wo man immer wieder liest "wenn ich danach noch mal auf den Mount gehe, sind die Files und Verzeichnisse dann sichtbar". Das softwareseitig abzufangen obliegt nicht dem Programmierer der Software, das ist Netzwerkpfusch :D


    Beim aktuellen Äquivalent DS218Play wird dagegen beim Spinup brav gewartet, dann sieht man halt ein paar Sekunden die Zahnräder auf der Dreambox. Also MIR sind die Zahnräder lieber als hektisches Rumgesuche :D

    Dre hat das so gebaut und ich fand das dermaßen praktisch, das ich (wegen der Picon Redundanz bei DVB-C/T/S + mehreren SAT-Positionen) gleich bei by_name hängengeblieben bin. Softwarelösungen wie der DVB-Viewer des von mir hochgeschätzten Christian Hackbart arbeiten schließlich auch seit Jahrzehnten unbeirrt mit Senderbenamung statt References.


    Nur mit der Dokumentation hapert es in diesem Team :D .... Da werden Jahre später Sachen woanders hochgelobt/nachgebaut, bei denen ich mich immer wieder ertappe zu denken "wtf, das ist bei uns doch schon alles drin im Image" ....

    Beispiel:

    SAT.1 HD: Meine Datei heißt SAT.1_HD.png. Das zeigt er aber nicht an

    BR Fernsehen Süd: Meine Datei heißt BR_Fernsehen_Süd_HD.png. Das zeigt er aber auch nicht an.

    Sonderzeichen sind durch Unterstriche zu ersetzen:


    SAT_1_HD.png

    BR_Fernsehen_S_d_HD.png


    Warum lädst Du die Dateien nicht einfach mit dem PiconLoader herunter? Solange du mittels DVB-S empfängst, sind die Picons auch problemlos herunterladbar. Und der PiconLoader speichert dann auch by_name und nicht by_reference, sofern du das so eingestellt hast.

    First you have to check the protocol features of your bluetooth speakers/earphone. AptX or not, that's the question :D AptX (HD) is a low latency, almost lossless protocoll, If they are not compatible with the AptX protocoll, they are using SBC.


    • You need an Bluetooth Audio Transmitter, e.g. the Avantree Priva III transmitter (as example, he is able to send with both proctocols: AptX and SBC)
    • Because the 920UHD hasn't any analog audio ports anymore, you need a "HDMI to analog audio converter" that you loop in between HDMI-out and the HDMI cable to the TV.

    Another possibility is to connect your Bluetooth equipment directly with your TV(either with his BT capacities or to connect his analog autio-out with the BT audio transmitter.


    Or if you own a AVR, skipping point two and connect your Bluetooth transmitter with the existing analog audio output there.

    No Dreambox has built-in Bluetooth hardware (except the 7080HD, which has a rudimentary BLE transmitter, but which is already disabled and is no able to use a full bluetooth stack). If your Dreambox has audio cinch on the backside, the simplest solution is to use an external bluetooth audio transmitter.


    But audio over bluietooth is crap due the high latency (remarkable by watching dedicated video at the same time) and the lossy protocol (A2DP),

    Ich mag diese Argumentation über die Wetteranzeige nicht. Die Frage ist nicht ob man es will, sondern ob die Funktionalität bei den Dreamboxen vorhanden ist.


    - Wir streichen dann auch mal EPG und now/next. Der aufgeklärte Nutzer kann schließlich auch in die Zeitung schauen was läuft

    - Aufnahmefunktion ist überflüssig. Bei den derzeitigen Wiederholungen eine sinnlose Funktion. Buche dir Netflix und alles ist gut

    - Infobars streichen. Wer sich nicht merken kann was er ausgewählt hat, sollte sich auf Demenz checken lassen


    ...


    Ich persönlich brauche von den Sachen, die ich in meinen Skins einbaue, vielleicht 20%. Wenn ich nur diese Sachen umsetze, möchte ich aber nicht das Feedback sehen, was daraufhin folgt.

    Das Posten von Websites, welche Wetterdaten darstellen, bringt gar nichts. Ich kann ja auch Fotos meiner lokalen Wetterstation hier einbringen, das ist auch nicht zielführend.


    Das Wetterplugin parst keine Webseiten, sondern greift mit einer dezidierten Schnittstelle (API) Wetterdaten ab. Und genau so ein API wurde von Yahoo zum Jahreswechsel dergestalt modifiziert, das nur noch registrierte Nutzer ("API Key") auf diesen Dienst zugreifen können.

    There are tens of thousands of hyper talented programmers around. At least if you can believe the forums.

    Okay, they are waiting for the Doc that he's coding them, copy & pasta for them is a great job too. BTW, weather with this API is not only broken for this plugin.

    Immer diese Mounterei .... "Es ruckelt" ist ja nun nicht gerade vielsagend. Aber ich hole gerne mal die Glaskugel raus. Abrakadabra. Mount mit UDP statt TCP hat bei wackeligem Netzwerk (da UDP keinerlei Fehlerkorrektur besitzt) korrupte Streams zur Folge. Wobei wir beim Henne-Ei Problem sind.

    Die Fritzbox Hardware ist zu schwach. Für Datenraten mit Spitzen bis zu 50mbit braucht hat es schon professionelle VPN Router mit entsprechenden Hardware Chips. VPN zwischen zwei Fritzboxen wird da nicht ausreichen.


    Ausnahmen bestätigen die Regel. Mit aktuellem Fritz!OS 7.x hat AVM bei den Kabelfritten scheinbar VPN auf den wesentlich potenteren Atom Core verlagert, ich bekomme mit MyFritz VPN und mittels einer 6490 einen stabilen Traffic bis 2MBit/s hin (die Kabelfritten 6490 und 6590 haben bekanntlich im Gegensatz zu den DSL Fritten zwei Cores).


    Bei einer synchron getesteten 7490 kleckerte VPN mit ~400kbit/s vor sich hin, das reicht nicht für zeitgemäßes Video.

    Ich schaue öfter mal auf meinem Mobile Phone auswärts TV. Der Einfachheit halber über VPN (MyFritz) und mit der Dream Player App von Christian Fees. Glücklicherweise hat sich mein Kabelprovider kürzlich entschlossen mir wieder spontan eine gültige IPv4 Adresse zuzuteilen, damit bin ich wieder konnektiv ins Home Office :D Mein Mobilfunkprovider kann nämlich nur IPv4, bei Kabelprovidern ist mittlerweile CG-NAT Usus, wo man nur über IPv6 noch auf zu Hause zugreifen kann ...


    Die optionale Transkodierung der Dreambox hilft schon mal auszuloten, bis zu welcher Bitrate das stabil funktioniert. Ich habe mich allerdings für den trivialsten Weg entschlossen und auf der Dreambox für diesen Fall ganz einfach ein SDTV-Bouquet angelegt, welches ich dann für "unterwegs" benutze.