Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Beiträge von dreamer-flt

    also ... Boxen gedreht ... Arbeitszimmer Box ins Wohnzimmer und umgedreht ... gleiches Verhalten ...


    Vorschläge für die Parameter für den tcpdump?


    Das heisst die pixelnde Clientbox ist jetzt Serverbox? Und deine 800 (die ja scheinbar nicht betroffen ist) kann als Client mit ihr genauso verzögerungsfrei per Partnerbox umgehen wie mit der bisherigen Serverbox?


    DANN ist schon mal ein SoC Fehler unwahrscheinlich. Wenn du nur die 9x0 untereinander getauscht hast, dann kann ja jetzt die Serverbox der Problembär sein ...


    Wie auch immer. Ihr schafft das schon. Ich muß jetzt mal offline gehen.

    Wenn die Box nen Schuß weg hätte, dann dürfte doch der Stream nicht sauber laufen. Der ist ja an sich stabil. Schwierigkeiten machen ja nur das Umschalten und der Streamaufbau (und das ja auch nicht immer). Wenn ich auf einem Sender bin und das Bild da ist läuft der absolut stabil und ohne jegliche Ruckler!


    Ein zu Sterben beginnender SoC ist dennoch nicht auszuschließen, sogar wahrscheinlich. Eine beginnende Netzwerkbelastung lässt die Hardware kurz straucheln, dann scheint er sich wieder zu fangen. Das fällt dann halt bei audiovisueller Begutachtung (Stream) sofort auf.


    Die simpelste Art der Fehlersuche wäre der AB-Test. Andere Box mit demselben Setup/Software an das selbe Environment.


    Meine 900 und 920 mußten beide jeweils getauscht werden, ich hatte also quasi eine 100%ige Fehlerproblematik. Zur Ehrenrettung: Beide laufen seit dem Tausch völlig reibungslos.


    Viele, die von der fehlerhaften Charge betroffen sind, werden es wohl noch nicht mal festgestellt haben. Die Fehlersympthomatik ist durchaus unterschiedlich heftig ausgeprägt:


    Während meine 900 1-2x im Monat einfror und bei Netzwerkbelastung ab und zu mal kippte, ansonsten scheinbar reibungslos funktionierte, fing die 920 sofort nach dem Auspacken an zu zicken. Image geflasht und sofort heftige Freezes, sobald in irgend einer Form Netzwerktraffic anstand. Nach 2 Tagen dann ließ sich die Box nicht mal mehr starten und blinkte nur noch rot.


    Ich bin abgeschweift. Kurzform: WENN du Netzwerktopologie ausschließen kannst (IMHO hast du ja mit der steinalten 800 keine Probleme), dann gehe von einer problematischen neuen Dreambox aus. Rumstochern in der Software mag ja Spass machen. Zielführend ist das aber eher weniger.

    Du solltest deinen Fokus mal von Partnerbox lösen und aufhören zu hoffen/zu denken, durch ein Up/Downgrade/Fix von Partnerbox würde sich irgendetwas ändern. Partnerbox nutzt das Standardnetzwerkenvironment der Box.


    Wenn ich den den Thread so üerfliege und es sich wirklich so darstellt wie geschildert, glaube ich ehrlich gesagt auch nicht daran, das Partnerbox als einziges Plugin ein Problem hat. Entweder in deiner Netzwerktopologie stimmt was nicht, oder die Clientbox hat nen Schuß weg.

    Im Hintergrund laufen da ganz komplexe Dinge ab. :D Eher nix Maestro, sondern Super Teamwork. Ohne Dr. Best, Dre und Marthom wäre das alles nix. Was nützen inspirierende Ideen, wenn keine Programmierer sie auch umsetzen ...


    Wir spielen halt gerne und probieren neue Sachen aus. Viele Dinge kommen ursprünglich vom Merlin Team; beim Skinzeugs seien nur Farbverläufe, abgerundete Ecken und nun eben auch die Zebras erwähnt.

    Nuke Evolution V5.0.0.2 - Full HD Skin für OE2.5/OE2.6


    Wir haben den Sprung auf V5 des Skins geschafft. Neuerungen:


    • Kompletter Code Cleanup (80% neu geschrieben) mit Ausbesserung von einer Menge obsoletem Zeugs, Fehlerbereinigungen und Anpassungen an aktuelle DMM Features
    • MST Cleanup. Im Wesentlichen sind die Design Presets jetzt reduziert auf die drei Themen "schwarz", "blau (Neutrino)" und "hell (Technisat)" in den Geschmacksvarianten "Discover" und "Evo" Weitere Dinge wie unterschiedliche MovieLists/ChannelSelections, Progressbarfarben etc. kann der Nutzer natürlich wie bisher zusätzlich individuell ändern.
    • Vorbereitet für "Zebras" (die Hintergrundrasterung, zu sehen in den Bildern unten). Die Zebras können per Konfigurationsswitch zukünftig an- und ausgeschaltet werden. Der Skin bleibt abwärtskompatibel. Sprich: Wenn das Image diese Funktion nicht unterstützt, sind die Grids auch nicht sichtbar.
    • Jede Menge Design- und Farbanpassungen


      Discover Styles:
    • rechteckige Requester
    • können Farbverläufe als Designelement beinhalten
    • Möglichst maximale Ausnutzung des Bildschirmes
    • Orientierung an klassischen Skins

      Evo Styles:
    • Requester können sowohl rechteckig sein als auch abgerundete Ecken haben (individuell einstellbar)
    • verschiedene Randoptionen wie Glaseffekt
    • nicht so bildschirmokkupierend wie die Discover Stile, jedoch mit den selben Anzeigeoptionen
    • Alternativ zu den abgerundeten Ecken sind Farbverläufe möglich (beides zusammen geht aufgrund der Restriktionen von OE2.5/OE2.6 nicht)


    discover_black.png


    Discover (black)




    discover_neutrino.png


    Discover (Neutrino)




    discover_white.png


    Discover (white)




    evo_black_round.png


    Evo (black)




    evo_neutrino_round.png


    Evo (Neutrino)




    evo_wehite_round.png


    Evo (white)


    Nuke.Evo 5.0.2 ist verfügbar über den Merlin Update Feed und im ersten Post dieses Threads.

    Mhm, das ist spannend. Bei mir gibt es mit Merlin keine Delays und man sollte herausbekommen, woran das liegt.


    IPv6/DHCP/whatever Netzwerksettings etc. werde ich mal durchspielen, ab wann es hakt respektive ob ich das nachstellen kann. Bootlogs sind bei solchen Dingen auch aufschlußreich :undweg:

    Das war nicht speziell auf dich bezogen. Wenn es aber mit dem Networkbrowser keine Probleme geben würde, wären die Foren nicht voll mit Mountproblemen.


    Da du dir aber jetzt eine eigene Meinung gebildet hast (Merlin ist schuld), kann ich mich ja jetzt zurückziehen. Du schaffst das.


    Edit: Ich geb noch mal einen Denkansatz.


    • Was in der fstab an Mounts steht, wird beim booten vom Kernel abgearbeitet.
    • Wenn du zusätzlich noch Mounts per Networkbrowser angelegt hast, werden die zusätzlich noch mal beim Start von Enigma2 abgerbeitet (automouts.xml)
    • Steht in der automounts.xml nun Unsinn, dann kommt es leicht zu Boot- und Mountproblemen
    • Die Synchronisierung von automounts.xml und fstab ist ... verbesserungswürdig
    • Um sich das zu ersparen, benutzt man den Networkbrowser besser gar nicht. Oder entfernt die automounts.xml wieder und arbeitet ausschließlich mit der fstab. So kriegt man Struktur in die Fehlersuche

    dort taucht der identische Fehler auf, mit abgesteckten Netzwerkkabel, dauert der Bootvorgang ca.100-120 sekunden länger als normal, wenn ein cifs mount mit dem Netzwerkbrowser eingerichtet wurde!

    Welcher User, der klar bei Verstand ist, setzt seine Mounts denn mit dem Netzwerkbrowser?


    Richte deine Mounts in /etc/fstab mit dem Texteditor deines Vertrauens ein und fertig. Dann gibt es auch keine Redundanzen.

    Bei meiner 7020HD V1 war schon seit Anbeginn der Ofen aus. Die Kiste hat das interne UBIFS Filesystem im Wochentakt geschreddert, teilweise habe ich zweimal am Tag neu geflasht ...


    Da freut man sich doch über den aktuellen Stand von OE2.5 auf den 9x0. Man kommt neuerdings sogar zum Fernsehen :undweg:

    Ist ja auch keine Kritik an dir gewesen meinerseits, sondern nur eine grundsätzliche Abhandlung. Im DP-Forum ist gerade schön zu beobachten was mit unbedarften Nutzern passiert, die einfach nur eine Dreambox gekauft haben und sie benutzen wollen ...


    Die Geschichte bietet da so einige Analogien, die sich mir aufdrängeln.


    1987, Commodore startet einen dussligen Werbespot in Deutschland. "Commodore Amiga. Hast du keinen, hol dir einen." Adäquat dazu konnte man sich die Billigstkastraten-Amigas (500) denn auch im örtlichen Hertie, Karstadt und Co gleich mitnehmen.


    Was auch viele taten. Und sich schnellstmöglich jemanden im Bekanntenkreis suchten der "Ahnung hatte." Dieser war dann ab sofort für alle Belange zuständig, inklusive Softwareversorgung. Bis er irgendwann mal die Tür nicht mehr aufmachte wenn es klingelte.


    Ich sage es mal so. Es geschah in der Folge nicht grundlos, das die Spielekonsolen ihren Siegeszug antraten. Für Kevin-Chantalle die bessere Lösung, er wollte ja einfach nur daddeln.


    Was natürlich mit Kompromissen verbunden ist. Wer die volle Vielfalt haben möchte, braucht ein offenes System. Die überwiegende Mehrheit hat aber zwar große Ansprüche, ist aber nicht willens/fähig dafür auch Zeit zu investieren. Meine Hitliste der Sprüche, bei denen ich immer noch zusammenzucke:


    - mach mal schnell ...

    - du machst das ja gerne ...

    - ich will das genauso wie bei dir ...

    - kann ich mal schnell vorbeikommen, das kann bestimmt nicht schwer zu beheben sein ...


    Trottel, die sich auf so etwas einlassen, sitzen in der Regel in der Ecke und werden mit den Geräten ihrer Verwandtschaft/Bekanntschaft eingedeckt, während der Rest dann feiert. Weswegen ich seit Jahren strunzdumm bin. Weil ich kein Trottel sein will :D

    Dann schau doch erst mal nach, was in der Shell "mount" an Fehlermeldungen zurückliefert.

    Bei deinem obigen Beispiel des fstab Eintrages also eintippen:


    "mount /media/FRITZNAS"


    Und bei der Gelegenheit gleich mal nachschauen, ob bei deiner Dreambox das Verzeichnis "/media/FRITZNAS" (Groß/Kleinschreibung ist bei Unix nicht egal!) überhaupt existiert. Wenn nicht vorhanden, wird auch nicht gemountet.


    Wahrscheinlich ist "FRITZ.NAS" in deinem Mount falsch


    Der korrekte Pfad wäre


    //192.168.2.1/fritz.box/<name des zu mountenden Gerätes> /media/FRITZNAS cifs username=ftpuser,password=123456

    Wie sagte mein Informatik Prof 1989 schon in einer Vorlesung:


    Man hüte sich vor der Annahme das ein Clickibunti Interface, welches dem Endnutzer verspricht die technischen Dinge vom Leibe zu halten, zu einer Beherrschung der Computer durch Normalanwender führt. Es wird die Menschen nur verdummen und in falscher Sicherheit wiegen.


    Da hatte der gute Mann nicht ganz unrecht. Wobei die GUIs mit den Jahren ausgefeilter wurden. Was nicht bedeutet das Kevin-Chantalle auch nur die leiseste Ahnung hat, was deren Handy/Computer/Smart TV im Hintergrund alles für Dinge anstellt. :D

    Bei mir steht in der fstab ein minimalistrischer CIFS Mount zur Fritzbox ...


    Code
    1. //FRITZ.NAS/fritz.nas/nas/videos    /media/nas/Videos_Fritzbox cifs username=ftpuser,password=blabla



    ... und der entsprechendem Dreambox ist es egal ob mit oder ohne Netzwerkkabel - sie bootet in der selben Zeit hoch.