Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Beiträge von dreamer-flt

    Du bist als Nutzer von Nuke.Evo nun aber im Nuke.FHD gelandet :D Ok, die Namensgebung ist ja auch ein wenig tricky.


    1) Kann ich ändern. Ist auf der Todo Liste vermerkt

    2) Kann ich nicht ändern, das ist nicht skinabhängig

    3) Kann ich nicht ändern, das ist nicht skinabhängig


    Zu 3) gibt es noch anzumerken, das MQB zwar funktioniert, wegen der vielen Nebenwirkungen aber hier im Team nicht zum Einsatz kommt. Ich persönlich nutze eh programmierbare Fernbedienungen wie Philips Prestigo und Logitech Harmony. Da kann ich mir meine Tasten nach persönlichen Vorlieben programmieren, so sind bspw. die Bouquettasten seit Jahren mit den Tasten << und >> belegt.

    Bei DVB-C und DVB-T mußt du, bevor du Icon Sets mit dem Piconloader lädst, noch ein Mapping mit dem Picon Mapper durchführen. Funktionsprinzip:


    Auf dem Picon Server liegen nur Picons für SAT. Um diese auch unter DVB-C/T nutzen zu können, mußt du die SAT-"Namen" den DVB-C-"Namen" zuordnen. Das geschieht im Picon Mapper in der Art "ZDF HD" (SAT) = ZDF HD" (DVB-C)


    Danach weiß der Picon Loader, welche (SAT) Picons er für DVB-C/T herunterzuladen und umzubenennen hat.

    Ich bezweifle das du damit ein USB Device sauber disconnecten willst. Ohne vorheriges umount zerschredderst du so eher früher als später das Filesystem. Das ist Steckerziehen für Couchkartoffeln :D

    Mounten über diverse GUI-Versuche diverser Dreamboxbetriebssysteme war schon immer eine Krücke. IMHO kriegen die das nie so fehlerredundant hin, das es jemals zu empfehlen ist.


    Bspw. wird standardmäßig bei NFS Mounts UDP genommen, was Unfug ist. Das war zu Zeiten von dBox Böxchen vielleicht ein Performancevorteil. Auf aktuellen Boxen ist UDP eher eine Spaßbremse (keine Fehlerkorrektur, viele Soho Netzwerke sind mit UDP überfordert ...).


    "vers=3" Musst du auch immer nachtragen. Die Dreambox klappert sonst die Mountversuche von Version 4 bis 1 runter, das dauert. Aktuell gebräuchliche NAS supporten aber nun mal NFS Version 3.


    Wenn ich den Spass im GUI per Fernbedienung (!) eh nachtragen muß, dann mach ich das doch lieber gleich im Schnellgang, indem ich die fstab direkt editiere.


    Eigentlich müßten im GUI Mounter der Dreambox nur mal sinnhaftige Presets rein. Betonung liegt auf sinnvoll. :D

    Permanent hinterlegen in:


    /etc/fstab


    Code
    1. 192.168.178.10://mnt/LPS/aufnahmen /media/nas/videos_hdd1 nfs tcp,x-systemd.automount,x-systemd.idle-timeout=60,x-systemd.device-timeout=2,nolock,rw,timeo=2,retry=0,retrans=1,soft,noauto,vers=3 0 0


    Zielverzeichnis des Mounts ist im Beispiel "/media/nas/videos_hdd1" und muss vor dem Mounten angelegt sein (existieren)

    Da die Schaltnetzteile aus Fernost sowieso sterben wie die Fliegen (>50% diverser NT von Fritten über NAS bis hin zur Dreambox überleben hier bei mir die ersten 5 Jahre Dauerbetrieb nicht), ist das probehalber Austauschen des Netzteiles ein naheliegender Vorschlag. Ich mach das mittlerweile im Schlaf (in den Sack mit Reservenetzteilen greifen). Sollte aber unbedingt erwähnt werden diese Fehlerquelle auszuschließen, bevor man sich ein RMA Ticket zieht ....


    Aber da wohl ganze Chargen an DOA-Boxen mit problematischen Mainboards unterwegs waren, tauschen sie in Lünen die Dinger wohl gleich ohne Prüfung. Spricht auch für Kundenfreundlichkeit DMM, so kurios das anfänglich klingt. :D


    Bei Apple mußt du, sofern du vom Austausch eines erwiesenermaßen herstellerdefekten Bauteils profitieren kannst, vorher das Gerät kostenpflichttig in einen makellosen Zustand versetzen lassen. Sprich: Ist das Display/der Akku per Rückruf von Apple auszutauschen und sie stellen eine klemmende Taste des Keyboards fest, wird nicht getauscht bis du einwilligst auch kostenpflichtig das Keyboard zu tauschen.

    Dev Bonus ....


    :) :undweg:


    meine DM900 war 6 Wochen zur Reparatur - allerdings über Weihnachen/Neujahr


    Meine 920UHD (dead on arrival) war binnen 5 Werktagen wieder dort wo sie hingehört. Also reapriert bei mir. Versendet habe ich sie inkognito. Ich hatte wohl Glück, weil im Februar diesen Jahres, als ich sie einschickte, gerade ein frischer Schwung Mainboards vorrätig war. Dienstags Bestätigung das die Box eingetroffen ist, Mittwoch gefixt, Donnerstag Retour und Freitag Postbote vor der Tür.


    Es wurde wirklich das Mainboard getauscht (andere MAC Adresse), und das war neu (leeres Recovery). Ok, das Frontdisplay saß danach schief, aber das ist egal und behebbar. Kratzer am Gehäuse hätten mich mehr genervt, aber diesbezüglich war alles makellos.

    Also der Bug (">3 Sekunden Umschaltzeiten zwischen ARD HD und ZDF HD") wurde schon mit dem Märzupdate behoben und ist auch im Merlin längst durch. Nichts desto trotz zappt ein Silabs Tuner schneller als der FBC. Nicht weltbewegend, aber im direkten A/B Vergleich bemerkbar.


    Zudem haben die FBC Tuner noch einige erwähnenswerte Defizite, Stichwort


    • unzulängliche Rotorsteuerung bei Benutzung beider LNB Anschlüsse
    • lockt die Sender nicht zuverlässig, wenn man zwischen verschiedenen SAT-Positionen dreht (Rotor dreht dann völlig verwirrt einige Minuten hin und her, bis sich das dann schlußendlich doch wieder einkriegt
    • defizitärer Blindscan im Vergleich zu den Silabs Tunern
    • Eine mittels Silabstuner "gebaute" lamedb (Sendersuchlauf) hat Probleme mit dem FBC Tuner ("tune failed"), bspw. mit dem Sky Sender History HD
    • ...

    Insofern ist die Denkweise "wenn ich einen Tuner der alles kann will, dann kauf ich den FBC 45408" zu simpel gedacht


    Ich habe in der 920UHD den Silabs Triple und den FBC 45308. Letzteren mit seinen 8 Demods für Astra 19.2°E, da ist er goldig, weil ich schnell mehr als 2 Sender gleichzeitig benötige (Aufnahmen, LiveTV, Streaming Clients ...) Der Triple deckt dann DVB-C, DVB-T und das DXer Rotorgedöhns (32 SAT Positionen) ab, in der Konstellation ist der FBC Tuner ..... grenzwertig.


    Es muß sich also jeder vorher genau überlegen, was die bessere Wahl ist.

    Ich habe sowohl einen 45208 (ohne MiS/S2X) als auch einen 45308 (MIS/S2X) FBC Tuner im Einsatz. Beide unterscheiden sich im Umschaltverhalten nur homöophatisch. Der 45208 ist um ein paar Millisekunden schneller (subjektiv).


    Probleme ergeben sich beim 45308 erst bei exzessiver Nutzung. Beispiel: Betrieb an einem Rotor, Umschaltung von einem S2X Sender auf 33°E zu einem "normalen" Sender auf 19.2°E == Tuning Error.


    Das hat aber nichts mit dem direkten Vergleich der beiden FBC Tuner zu tun (der 45208 kann bekanntlich gar kein S2X).


    Ein ebenfalls hier zum Einsatz kommender Triple Tuner von SiLabs (Si2169C) ist beim Zappen merklich schneller und hat keine Probleme mit dem Rotor und/oder dem S2X Switching. Allerdings ist das meckern auf hohem Niveau. Zudem ist dein bemängelndes Verhalten (nach dem Zappen kurzes Standbild und erst einen Augenblick später Bewegtbild) auch dort festzustellen und bedingt durch das Syncverhalten von GST.

    Na dann ist doch alles klar. Hardwaredefekt. Beginnendes Sterben. Netzwerkstrssende Dinge wie das Kopieren von großen Filmdateien übers LAN werden dann auch schon stocken/die Box zum Einfrieren bringen, da dort der SoC gefordert ist.


    Cutlisteditor auf einen Movielist Quickbutton legen und von dort aus aufrufen, dann tritt der Fehler nicht auf. DMM hat kürzlich an den Kontextmenüs rumgebastelt, und die Skinner dürfen wieder mal hinterherräumen. Ich fixe das zeitnah.

    Ein Umbau von 1920x1080 auf 1270x720 entspricht einem Neubau. Da kann ich auch gleich einen komplett neuen 720p Skin basteln.


    Ein 720p Skin aus der Nuke Familie ist der Nuke.Me. Der ähnelt in Optik und Usuability den neueren Nuke.FHD und Nuke.Evo. Allerdings fixe ich bei dem seit einem Jahr nur noch Fehler, es findet keine Weiterentwicklung mehr statt. Meine Zeit ist limitiert, das wird sich auch nicht ändern.




    You can't always get what you want. Wer einen modernen Skin auf einem alten Röhren-TV ohne abschaltbarem Overscan (was i.d.R. auch damals schon funktionierte, Stichwort Service Menu) haben will, der kriegt ein Problem. Aber aus der Kerni Zeit, als Overscanbeachtung noch wichtig war und 720p als HD durchging gibt es genug Stoff für Methusalems.


    Alte Binsenweisheit: Für alte Computer nutze alte Software, für aktuelle Computer kannst du den hippen aktuellen Kram nehmen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen :D