Willkommen! Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Um schreiben oder kommentieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto.

Anmelden - oder - Benutzerkonto erstellen

Beiträge von Fred Bogus Trumper

    Weil es zum Thema passt: weiß jemand ob OoZooN wieder online geht? Ein offizielles Statement von Boardinhaber habe ich noch nicht gefunden - ist nun doch schon über einen Monat offline ...


    Aufgrund der geringen Spendenbeiteiligung der letzen Jahre und bereits im letzen Jahr ausgesprochenen Überlegung das Board bzw. Projekt wg. unausgewogener Kosten/Nutzen Rechnung zu beenden mache ich mir da nicht mehr viel Hoffnung

    1. /etc/enigma2/automounts.xml löschen - die wird neu erstellt, wenn wieder ein share über den Netzwerkbroser eingebunden wird.

    2. /etc/fstab


    hier alle Netzwerkmounts mit einem Linux Editor rauslöschen

    Im Grunde alle Zeilen die nfs oder cifs als mount Option enthalten, die wurden vom Netzwerkbrowser angelegt, bei Änderungen vielleicht doppelt ...

    bei Unsicheit kannst du den Inhalt der fstab hier posten.


    danach einfach die Box neu starten, dann sollte wieder alles "sauber" sein


    der Netzwerkbroser hat auch die mountpoints, meist in /media/, automatisch erstellt die kannst du theoretisch auch löschen, ausser du benötigtst sie wieder


    Aber vor dem Löschen prüfen ob die Ordner auch wirklich leer sind! Nicht das du versehentlich Daten löscht, die du noch benötigst.



    Wenn du die Boardsuche bemühst, findest du auch Beispiele wie die Freigaben nur über Mounteinträge in der fstab mountest, also ohne Netzwerkbrowser - der macht manchmal mehr Probleme als notwendig ...

    Wie alt ist das Image auf der Box? Wenn auf der Box noch ein ein OE1.6 Image installiert ist, wird vermutlich der feed bereits offlline sein. D.h. dann wohl ein aktuelles Image flashen


    Was steht denn in

    Menü - Informationen - Über


    Image Version, Enigma2 Version


    sonst mach einen screenshot über das Webinterface


    alternativ kannst du auch die Ausgabe von opkg update posten, dann sieht man auch, an welchem feed das Image hängt und ob er online ist

    den Port müsste man vermutlich in der StreamServerConfig.py ändern und dannach die GUI neu starten - also 8080 auf port xxxx ändern

    Code
    1. root@dm900:/usr/lib/enigma2/python/Plugins/SystemPlugins/StreamServer# grep 8080 StreamServerConfig.py
    2. streamServerControl.enableHLS(False, hls_path, 8080, hls_user, hls_password)
    3. streamServerControl.enableHLS(hls_enabled, hls_path, 8080, hls_user, hls_password)
    4. root@dm900:/usr/lib/enigma2/python/Plugins/SystemPlugins/StreamServer#


    kann aber auch sein, dass das nicht reicht. Für die Änderung des Web-IF Streaming Ports musste man das zumindest im OE2.0 auch an mehreren Stellen ändern (streamproxy port, 3 .xml files) damit man den default port 8001 überschreiben konnte.


    Nach einem Update ist vermutlich aber wieder alles weg

    ich würde es mit dd erledigen, das funktioniert auch im OE1.6 bzw. OE2.0 und ist auf der Box vorinstalliert und ist in wenigen Sekunden erledigt


    Box nur mit der neuen Platte starten, dann


    1. Den richtigen Devicenamen der neuen Platte finden (/dev/sda oder /dev/sdb etc.)


    fdisk -lu /dev/sd?



    hier sieht man anhand der Speicherplatzgröße und der Partitionstabelle welchen Devicenamen die Platte erhalten hat.


    ls -l /dev/disk/by-id/|grep sd


    wie bereits gepostet, eignet sich auch gut. Oder im Gerätemanager nachsehen, da sollte die Platte auch mit dem Devicenamen gelistet sein





    2. Wenn man sich sicher ist, welchen Devicenamen die Platte vom kernel erhalten hat, einfach die ersten 512 byte der Platte mit Nullen überschreiben, dadurch wird der MBR bzw. die GPT und die Partitionstabelle gelöscht und die Platte ist nicht mehr initialisiert.

    angenommen die Platte ist /dev/sda - einfach so die ersten 512 bytes löschen

    dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=1 count=512



    das ist in einer Sekunde erledigt. Wenn die Platte nicht /dev/sda ist, durch den richtigen Devicenamen ersetzen.


    Dann einfach die Box neu starten. Dann im Gerätemanager die alte Platte, falls noch nicht geschehen entfernen, und die neue Initialisieren und manuell einen Einhängepunkt zuweisen


    Fertisch


    Bitte vorher sicherstellen, dass du den MBR der richtigen Platte löscht. Falls du unsicher bist hier die Ausgaben posten

    Was willst du komplett leeren?


    Beim Flashen wird die root partiton formatiert und neu befüllt. Wenn du die Haken "settings backup" und "settigings restore" in WebInterface beim Flashen deaktivierst, werden die Einstellungen weder gesichert noch wieder hergestellt. D.h. du beginnst bei Null.


    die 2. Flash Daten Partition gemountet nach /data wird nicht gelöscht - hier landen die settings backups oder image backups die du im rescue loader gemacht hast. Allerdings im versteckten Ordner /data/.recovery



    Wenn du die Daten in /data/.recovery löschen möchtest, musst du das selbst erledigen.

    Ebenso, wenn du die Daten auf USB, SD oder HDD löschen willst - warum auch immer

    hm, dann hat Ubuntu andere Konfigurations Dateien als Debian oder mein Debian am Server ist zu alt ...


    nochmal, wenn du derzeit mit dem Windows Rechner auf die Samba Shares zugreifen kannst, kannst du alterativ zusätzlich /mnt/filme über NFS freigeben


    der permission denied error sagt eigentlich alles: Zugriff verweigert

    Da stimmt etwas mit den Berechtigungen nicht


    Ich glaube, dass der Fehler am Server zu suchen ist